Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter: In der Nacht von Montag auf Dienstag werden örtlich bis -10 Grad erwartet
Verkehr in Bernau: Beidseitige Vollsperrung der Weißenseer Straße im Bereich der Bahnbrücke – Unfall LKW – 09.45 Uhr – 10.55 Uhr – Sperrung aufgehoben
Verkehr am Montag: Erheblicher Stau auf der B2 in Ri. Berlin ab Abfahrt Weißensee
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Montag: Am Morgen -3 Grad und noch leichter Schneefall – später auflockernd bei bis zu 1 Grad

GDL kündigt ab heute Streiks bei der Deutschen Bahn an

Personenverkehr ab morgen früh betroffen

Bernau / Barnim: Zum morgigen Mittwoch, den 11. August 2021, drohen bundesweite Streiks bei der Deutschen Bahn, die auch den S- und Regionalverkehr betreffen können.

95% der Mitglieder der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) haben sich am heutigen Dienstag in einer Urabstimmung für einen Arbeitskampf bei der Deutschen Bahn ausgesprochen. Bereits zum Abend sollen Teile des Güterverkehres bestreikt werden. Am morgigen Mittwoch folgt der Personenverkehr.

Ob und wie der Regionalverkehr, bzw. der Personenverkehr betroffen sein wird, steht aktuell noch nicht fest. Auch gibt es zurzeit noch keine Notfahrpläne. In jedem Fall sollten sich Fahrgäste auf Unregelmäßigkeiten einstellen und am Mittwoch ggf. etwas früher aufstehen.

Anzeige Hoffbauer - Erzieher (m/w/d) oder Kindheitspädagogen (m/w/d)

Vorerst sind bundesweite Streiks wie folgt vorgesehen: Streiks vom bis 10. bis 13. August – 2 Uhr

  • im Güterverkehr ab dem 10. August 19 Uhr und
  • im Personenverkehr und der Infrastruktur ab 11. August 2 Uhr

Forderungen der GDL

Die GDL fordert für das direkte Personal den Abschluss des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes mit einem Entgeltplus von 1,4 Prozent zum 1. April 2021, mindestens aber 50 Euro mehr, sowie einer Corona-Beilhilfe von 600 Euro im Jahr 2021. Zum 1. April 2022 muss dann eine weitere lineare Erhöhung von 1,8 Prozent für die Mitglieder erfolgen. Unabdingbar ist die Fortsetzung der betrieblichen Altersversorgung und damit der Erhalt der Kleinstrenten für alle Eisenbahner, denn im öffentlichen Dienst wurde die Zusatzversorgung auch niemandem weggenommen, so die GDL.

Sachstand: 15 Uhr

Verwendete Quellen: Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL)

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.