Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Eberswalde Straße in Bernau ist nun beidseitig befahrbar. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Freitag: Anfangs sonnig mit aufkommendem Wind, zum Nachmittag / Abend Unwettergefahr

Bahn: Zahlreiche Brückenerneuerungen in Panketal und Bernau

Bernau: In den kommenden Monaten und Jahren dürfen wir uns auf umfangreiche Bauarbeiten der Deutschen Bahn einstellen. Hierzu gab die Bahn folgende Mitteilung heraus:

Entlang der „Stettiner Bahn“ stehen in den nächsten Jahren verschiedene Bauvorhaben auf dem Plan, die in zwei Projekte gegliedert sind: Im Rahmen des Projekts „Berlin Nordkreuz – Berlin-Karow“ wird die Fernbahntrasse zwischen dem Berliner Nordkreuz (Nähe Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen) und dem Bahnhof Berlin-Karow zweigleisig ausgebaut. Das Projekt „Berlin-Karow – Bernau“ umfasst die Errichtung eines Elektronischen Stellwerks (ESTW) für die S-Bahn (bereits in Betrieb), die Oberbauerneuerung der S-Bahngleise sowie darüber hinaus den Neubau von 13 Eisenbahnüberführungen zwischen Berlin-Buch und Bernau (bei Berlin).

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Berlin-Karow – Bernau (bei Berlin)

Zwischen Berlin-Buch und Bernau (bei Berlin) werden 13 Eisenbahnüberführungen (EÜ) erneuert. Die Bauwerke überführen die Gleise der S-Bahn-Strecke Berlin Nordbahnhof – Bernau (bei Berlin) sowie der Fernbahnstrecke Berlin Gesundbrunnen – Stralsund. Nach über 100 Jahren haben sie das Ende ihrer technischen Nutzungsdauer erreicht. Folgende Brücken werden durch Neubauten ersetzt:

Stadt Berlin (zwischen Buch und Röntgental)

  • EÜ „Wiltbergstraße“
  • EÜ „Pölnitzweg“
  • EÜ „Mewesstraße“

Gemeinde Panketal

  • EÜ „Personentunnel“ (am S-Bahnhof Röntgental)
  • EÜ „Bahnhofstraße“ (Röntgental)
  • EÜ „Schönerlinder Straße“ (bei Zepernick)
  • EÜ „Panke“ (bei Zepernick)
  • EÜ „Schönower Straße“ (am S-Bahnhof Zepernick)
  • EÜ „Feldweg“ (bei Zepernick)

Stadt Bernau (bei Berlin)

  • EÜ „Zepernicker Chaussee“
  • EÜ „Weißenseer Straße“
  • EÜ „Bahnhofstraße“
  • EÜ „Börnicker Chaussee“

Sechs Überführungen werden als sogenannte Dickblechbrücken errichtet. Dadurch kann der Höhenverlauf der Gleise sowie die lichte Höhe zwischen Straße und Brücke größtenteils erhalten bleiben. Die EÜ „Mewesstraße“ wird in der gleichen Bauweise wie das Bestandsbauwerk errichtet, die neue EÜ „Personentunnel“ wird als Rahmenbauwerk in der sogenannten Ortbetonbauweise erstellt. Auch dort ist es möglich, die lichte Höhe zwischen Straße und Brücke einzuhalten. In Bernau wird die bestehende Stahlkonstruktion über die Weißenseer Straße durch eine sogenannte Halbrahmenkonstruktion ersetzt. Dort ist es aufgrund der Nähe zum Bahnhof notwendig, die bestehenden Gleisabstände beizubehalten. Vier Überführungen werden als sogenannte Stahltrogbrücken errichtet.

Im Rahmen des Projekts Berlin-Karow – Bernau (bei Berlin) wurde zudem in Zepernick bereits ein neues Elektronisches Stellwerk (ESTW) für die S-Bahn errichtet. Zusätzlich wird auf der Strecke abschnittsweise der Oberbau der S-Bahngleise erneuert.

Info via Deutsche Bahn

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!