Anzeige

2020: Bahn investiert Millionen – Fahrgäste müssen viel Geduld mitbringen

840 Mio. Euro für verbesserte Infrastruktur

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Stau im Bereich Jahnstraße/Mühlenstraße möglich – Grund sind Schachtsanierungen
S-Bahn S2: Bis 17. August 2020 SEV bei der S2 zwischen Bernau und Buch Info
Verkehrshinweis: Bis zum 15. August ist die Ortsdurchfahrt Melchow gesperrt
Covid-19: Mund- und Nasenschutz in Läden und ÖPNV weiterhin Pflicht. Beitrag
Neue Verordnungen: Alle Vorgaben zur aktualisierten Eindämmungsverordnung ab 27. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Ganztags sonnig bei bis zu sommerlichen 29 Grad

Bernau (Barnim): Die Deutsche Bahn spricht aktuell von einem Jahrzehnt der Infrastruktur-Investitionen und möchte erstmals eine Rekordsumme von 12,2 Milliarden investieren.

Für die Region Berlin-Brandenburg stehen hiervon insgesamt etwa 840 Millionen Euro zur Verfügung. Diese Summe soll für das Schienennetz, für Bahnhöfe und Energieanlagen ausgegeben werden. So etwa für über 200 km Gleise, mehr als 170 Weichen oder 35 Brücken.

Bevor der Fahrgast hiervon etwas merkt, stehen allerdings erst einmal zahlreiche Einschränkungen, Ausfälle und Schienenersatzverkehre auf dem Plan. So unter anderem zwischen Buch und Bernau oder zwischen Blankenburg und Buch. Hier kommt es im Sommer 2020 zu insgesamt etwa 7-wöchigem Schienenersatzverkehr. (13. Juli -17.August und vom 17.-28. September)

Seitens der Deutschen Bahn heisst es:

“Dass sich die Investitionen lohnen, zeigt ein Blick auf die letzten fünf Jahre, in denen die DB einen spürbaren Qualitätsschub in der Infrastruktur erreicht hat. 700 Kilometer Gleise der beiden Bundesländer sind erneuert. 80 Brücken haben im Rahmen der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung II eine Frischekur erhalten. Die Bauwerke werden insgesamt kontinuierlich mit gut bewertet.

Bei den Bahnhöfen ging es ebenfalls voran: In den vergangenen zwei Jahren wurden in Berlin und Brandenburg 22 Stationen umfassend modernisiert. Vielerorts stehen den Reisenden Aufzüge und Fahrtreppen zur Verfügung, mit denen sie bequem zum Bahnsteig zu gelangen. Bundesweit sind bereits 78 Prozent der 5.400 Personenbahnhöfe stufenfrei.

Wichtige Maßnahmen in Berlin und Brandenburg 2020 (Auswahl):

  • Gleiserneuerung und moderne Sicherungstechnik im S-Bahn-Netz
  • Brückenerneuerung zwischen Karow und Bernau
  • Inbetriebnahme Europäisches Zugbeeinflussungssystem Berlin – Dresden

Damit die Reisenden trotz anspruchsvollen Baupensums mit möglichst wenigen Einschränkungen unterwegs sein können, setzt die Bahn alles daran, ihre Planung immer weiter zu verbessern und frühzeitig zu informieren. Dafür stellt die DB in Berlin und Brandenburg dieses Jahr knapp 170 neue Mitarbeiter für Bauprojektmanagement und -überwachung sowie Instandhaltung ein.”

Eine Übersicht mit einzelnen Grafiken zu den Projekten in 2020 findet Ihr hier.

Anbei eine Übersicht der geplanten Brückenarbeiten

Voraussichtlich m März 2020 beginnen die Arbeiten an der EÜ „Schönerlinder Straße“, die voraussichtlich im August 2021 abgeschlossen werden. Von März 2021 bis September 2022 wird die EÜ „Wiltbergstraße“ erneuert, von August 2021 bis April 2023 die EÜ „Weißenseer Straße“, „Bahnhofstraße“ und „Börnicker Chaussee“ in Bernau. An der EÜ „Pölnitzweg“ beginnen die Arbeiten im August 2022 und werden voraussichtlich im Dezember 2023 abgeschlossen werden. Die Bauarbeiten an der Brücke am Bahnhof Zepernick werden voraussichtlich bis Ende April 2020 andauern.

Verwendete Quellen: Deutsche Bahn AG (Link)

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.