Anzeige  

1 Monat Schienenersatzverkehr bei der S2 – Blankenburg – Bernau

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

Tausende Pendler betroffen

Bernau: Wie bereits von uns berichtet, wird ab kommende Woche Freitag, den 14. Oktober 2016 bis zum 14 . November 2016, die S-Bahn S2 nicht fahren. Grund hierfür ist die Intriebnahme des elektronischen Stellwerks in Zepernick.

10.800 Bernauer pendeln zu ihren Arbeitsstellen außerhalb der Stadt. Im Gegenzug treten 6.300 Einpendler ihre tägliche Fahrt zur Arbeit in der Hussitenstadt an. Aus Panketal kommen noch einmal 7.700 Aus- und 1.700 Einpendler hinzu, so Britta Stark in einer Mitteilung, in der die Barnimer SPD-Politiker vor einem Verkehrschaos warnen.

Anzeige  

In einem Brandbrief an die Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg, Susanne Henckel, fordert Stark, alle Möglichkeiten auszuloten, um die Taktzeiten auf der Regionalbahnstrecke RE3 zwischen Bernau und Berlin-Gesundbrunnen in der Zeit der Vollsperrung der S2 zu verkürzen. „Die Bahn von Bernau nach Berlin-Gesundbrunnen ist aus meiner Sicht die einzige Alternative für Pendler aus Bernau. Da der RE 3 aber bereits in normalen Zeiten gut ausgelastet ist, ist ohne zusätzliche Züge bzw. weitere Wagons das Chaos vorprogrammiert“, ist sie sich sicher. „Wenn hier nicht noch nachgebessert wird, sind tausende Pendler gezwungen, auf den eigenen PKW umzusteigen. Das dürfte auf den Bundesstraßen B2 und B 158, aber auch in den Ortslagen Panketal und Berlin-Buch zu erheblichen Problemen führen“, prognostiziert sie.

Der Panketaler Bürgermeister Rainer Fornell, hat sich in ähnlicher Weise geäußert. In einem Brief an S-Bahn-Chef Buchner setzt er sich für einen Pendelverkehr während der Bauphase an der S2 ein: „Man fragt sich als neutraler Beobachter, ob es nicht eine andere technische Alternative gegeben hätte, beispielsweise einen abschnittsweisen Pendelverkehr mittels S-Bahn auf der Strecke. Angesichts der Baumaßnahmen und der Verkehrsdichte am parallel laufenden Straßennetz, insbesondere den Baumaßnahmen in Berlin-Buch, ist ein S-Bahnpendelverkehr für die Fahrgäste zwar auch unerfreulich, aber nicht annähernd so einschneidend wie ein Schienenersatzverkehr auf einem solch langen Abschnitt“.

Auf Anfrage von Bernau LIVE äusserte sich die Bahn wie folgt: 

“Von Freitag, 14. Oktober, 4 Uhr, bis Montag, 14. November, 1.30 Uhr, wird dort das neue elektronische Stellwerk ab- und inbetriebgenommen. Die Alttechnik ist dann außer Betrieb, S-Bahn-Verkehr also nicht möglich. Zwischen Blankenburg und Bernau fahren für die S2 dann Busse.

Die Probefahrt und  Festlegung der Route erfolgte in Abstimmung mit den beteiligten Akteuren (VBB, Barnimer Busgesellschaft, BVG, Ordnungsamt Bernau, Straßenverkehrsamt Barnim, Polizei, LK Barnim).

Der SEV wird tagsüber (auch am WE) durchgehend im 10-Minuten-Takt auf dem ganzen Abschnitt Blankenburg – Buch – Bernau angeboten.

Eine alternative Bedienung mit zwei in Buch getrennten SEV-Linien wurde gemeinsam mit dem VBB diskutiert. Diese Variante wurde aber zur Vermeidung des zusätzlichen Umstiegs verworfen.

Eine letzte Klärung zum Routenentwurf findet noch im Bereich Ahornweg (Kopfsteinpflaster) statt.”

Anbei eine Plan zum Schienenersatzverkehr.

Foto: Bernau LIVE Symbolbild

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.