Anzeige  

Wandlitz: “Klosterfelder Open” – im Laufschritt an die Ostsee

Laufveranstaltung in Klosterfelde

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 02.11. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist dicke Wolken und regnerisch bei bis zu 15 Grad

Wandlitz / Klosterfelde: Während das Thermometer am vergangenen Samstag auf über 30 stieg und sich die Badeseen gut füllten, eröffneten Läuferinnen und Läufer die ersten “Klosterfelder Open”.

Fast unbemerkt von der Außenwelt und weit entfernt vom Trubel am Strand, lud Familie Stutzke in Klosterfelde zu einer fast privaten Laufveranstaltung vor der heimischen Haustür ein. Zwischen Esstisch, gewonnenen Pokalen und Kaffeebechern, nahmen ca. 15 Läuferinnen und Läufer am 12 oder 24 Stunden-Lauf teil.

Die Idee zu den Ersten “Klosterfelder Open” kam Familie Stutzke durch die Umstände der Corona-Krise und der damit einhergehenden Absagen sämtlicher Laufveranstaltungen im ganzen Land. “Dies nimmt hochtrainierten LäuferInnen, die Möglichkeit sich für höhere Kategorien zu qualifizieren”, so Silke Stutzke.

Anzeige  

So auch dem Ausnahmetalent Anke Schülke, die sich am vergangenen Wochenende eigentlich bei einem Lauf in Reichenbach (Vogtland) für das Deutsche Nationalteam empfehlen wollte. Anke Schülke wird seit geraumer Zeit von Jörg Stutzke trainiert und wer den drahtigen Schuldirektor kennt, weiß das Aufgeben keine Option ist. Und so holte Familie Stutzke kurzerhand den Lauf, ganz Corona-Konform, vor die heimische Haustür.

Um den Lauf auch in die offizielle Wertung beim Deutschen Leichtathletik-Verband einfließen lassen zu können, wurde die Veranstaltung mit einer begrenzten Teilnehmerzahl offiziell ausgeschrieben, die Laufstrecke vermessen und die Zeitnahme durch die Firma Ziel-Zeit aufgenommen.

Insgesamt stellten sich 15 SportlerInnen den Herausforderungen eines 12 oder 24 Stunden Laufes. Während die 12 Stunden-LäuferInnen erst am Abend starteten und so die kühle Nacht durchliefen, mussten die 24 Stunden-LäuferInnen mit den zunehmenden Temperaturen und der prallen Sonne kämpfen. Trotz dieser Strapazen kamen alle TeilnehmerInnen gesund und munter ins Ziel.

IMG 3687 © Bernau LIVE

Auch der Wandlitzer Bürgermeister Oliver Borchert schaute zu Beginn des Laufes vorbei und lies sich überreden eine Runde mitzulaufen.

Unter dem tosenden Applaus zahlreicher Nachbarn, konnten am gestrigen Sonntag, um 10 Uhr, insgesamt 9 SportlerInnen den 24 Stundenlauf beenden. Anke Schülke kam hierbei auf eine unglaubliche Strecke von 201,48 Kilometer. Dies entspricht etwa dem Weg von Bernau nach Heringsdorf auf der Sonneninsel Usedom. Mit dieser Leistung kann sie sich nun dem Nationalteam empfehlen. Wir wünschen viel Glück! Der beste Läufer in der Runde, Patrick Roß, legte eine Strecke von 129,75km zurück.

Alle Ergebnisse des Laufes findet ihr unter: http://www.ziel-zeit.de/ergebnisse/Wettkampfprotokoll_1_1323.pdf

Auch wenn wir von Bernau LIVE mit Laufen nicht wirklich viel am Hut haben und immer wieder betonen, dass gerade solche Wettkämpfe auch ein bisschen verrückt sind, sind wir doch jedes Mal tief beeindruckt von den Leistungen der TeilnehmerInnen und der Atmosphäre der Veranstaltungen. Wir wünschen allen Beteiligten gute Erholung und bedanken uns für die Einladung, die privaten Einblicke und den leckeren Kaffee.

Fotos: Bernau LIVE

IMG 3701 © Bernau LIVE

IMG 3688 © Bernau LIVE

IMG 3704 © Bernau LIVE

IMG 3711 © Bernau LIVE

 

 

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.