Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltungstipp: Bernauer Lichterglanz – täglich ab etwa 17 Uhr – Info
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist wolkig, später Schnee- oder Schneeregen möglich bei bis zu 3 Grad

Bernauer Lauffreunde: 1.000 Euro für den Verein Kinderlächeln e.V.

24 Stunden - Radrennen

Bernau / Barnim: Während die einen für den Klimaschutz auf das Fahrrad steigen, so etwa aktuell beim Stadtradeln, radelten die Bernauer Lauffreunde am vergangenen Wochenende für einen guten Zweck.

Bereits am Freitag fiel, fast unbemerkt von der Außenwelt, der Startschuss zu einem kleinen, aber hochprofessionellen 24-Stunden Fahrradrennen im Bernauer Ortsteil Ladeburg.

Aufgrund der Pandemiesituation und der damit einhergehenden Planungsunsicherheit, ging Veranstalter Olaf von den Bernauer Lauffreunden auf Nummer sicher und organisierte ein kleines Rad-Event direkt vor der eigenen Haustür. Hierbei ging es keineswegs darum, zahlreiche Starter*innen 24 Stunden lang im Kreis fahren zu lassen, vielmehr starteten 24 Stunden lang immer nur zwei Starterinnen und Starter zu jeder vollen Stunde. Extra hierfür reisten sie immer zur vollen Stunde an.

Anzeige  

Ein wirklich ausgetüfteltes sehr coronakonformes Konzept, denn bis auf diese jeweils zwei Fahrer*innen und einem kleinen Versorgungsteam im Lager, gab es keinerlei Kontakt zwischen den Teilnehmer*innen.

Die Strecke von etwa 28 Kilometern verlief über Ladeburg, Rüdnitz, Biesenthal, Grüntal, Tempelfelde und über Albertshof zurück nach Bernau. Ein schöner Rundkurs, der für die Profis in gut einer Stunde abgefahren war, wobei die Zeit bei diesem Rennen tatsächlich nebensächlich war. Vielmehr ging es um Spaß am Radfahren und für den Verein Kinderlächeln e.V. etwas Gutes zu tun. Denn sowohl das Startgeld der Teilnehmer*innen als auch weitere Spenden, die über die App Strava mit dem 24 Stundenrennen gesammelt wurden, gingen komplett an den Verein.

Kinderlächeln e.V. kümmert sich ehrenamtlich und mit viel Hingabe um die Bedürfnisse und Wünsche der krebskranken Kinder im Helios Klinikum Berlin-Buch. Bereits 2006 haben Detlef Miel und Robert Koch die Initiative “Kinderlächeln” ins Leben gerufen.

“Wir geben krebskranken Kindern ein Stück der Kindheit zurück, die sie durch die Diagnose und Behandlung Krebs verloren haben und zaubern ihnen mit unseren Projekten ein “Kinderlächeln” ins Gesicht. Das Lächeln der Kinder ist für uns das schönste Geschenk.” so die kurze Umschreibung des Vereins.

Aus Platzgründen verweise ich an dieser Stelle auf die Vereinsseite: https://kinderlächeln.com. Denn das, was dieser Verein leistet, würde hier niemals in diesen bescheidenen Beitrag hineinpassen. Da sich der Verein Kinderlächeln e.V. ausschließlich über Mitgliederbeiträge oder Firmen-und Privatspenden finanziert, ist natürlich jegliche Hilfe und Unterstützung willkommen!

Und so freute sich der Verein am vergangenen Samstag über sagenhafte 1002,20 Euro, die die Bernauer Lauffreunde und viele weitere Spender*innen zusammengetragen haben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Olaf und seiner wundervollen Frau Karin für die Einladung, die privaten Einblicke und das Engagement für ein Kinderlächeln. Wer den Verein ebenfalls unterstützen möchte, findet auf der Homepage alle Informationen.

Bernauer Lauffreunde

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"