Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid19 Inzidenz: Landkreis Barnim 559,4 ↓ (+25) RKI 17.01.22
Corona: Infos und Öffnungszeiten der Corona-Test- und Impfzentren – Beitrag
Covid19: Erweiterte Corona-Umgangsverordnung ab 17.01.22 – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Montag: Anfangs stürmisch und regnerisch, später nachlassend bei bis zu 6 Grad

Polizei Barnim: 24 kg Betäubungsmittel, Revolver und Impfausweise gefunden

Info der Polizeidirektion Ost

Bernau / Barnim: Über einen wohl größeren Ermittlungserfolg darf sich die Kriminalpolizei der Direktion Ost im Landkreis Barnim freuen.

Nach etwa 1,5 Jahren der Ermittlungen konnten sie nunmehr bei zwei Männern u.a. insgesamt 24 Kilogramm Haschisch und Marihuana, einen Revolver, Blanko Impfausweise, Handys, Laptops, Datenträger, Geschäftsunterlagen und Bargeld sicherstellen.

Fündig wurde die Kriminalpolizei bei Durchsuchungen am 29. November in einem Gewerbeobjekt sowie in den Wohnungen der deutschen Männer aus den Landkreis Barnim. Derzeit läuft die Auswertung der Datenträger, Handys und Laptops. Außerdem prüft die Kriminalpolizei Sachwerte der Beschuldigten, die mutmaßlich aus dem Erlös der vorherigen Straftaten stammen.

Anzeige  

Weitere Meldungen 

Bernau – Polizei sucht älteren Mann als Zeugen

Am 17. November saß gegen 17.15 Uhr ein älterer Mann auf einer Bank am Bahnhofsvorplatz. Aus unbekanntem Grund näherte sich ein russisch sprechender Mann mit einem Metallgegenstand und fuchtelte damit über dem Kopf des Mannes auf der Bank herum. Um Schlimmeres zu verhindern, gingen zwei weitere Männer dazwischen und informierten die Polizei. Als die Beamten eintrafen, konnten sie den Angreifer auf einem Bahnsteig antreffen und seine Personalien feststellen.

Der ältere Herr jedoch, war nicht mehr am Bahnhofsvorplatz. Ihn bittet nun die Bernauer Polizei, sich unter der Telefonnummer 03338/3610 zu melden.

Bernau b. Berlin – Von mutmaßlichen Dieben nicht überrumpeln lassen

Am Nachmittag des 29.11.2021 betraten zwei Männer die Räumlichkeiten eines Bekleidungsgeschäftes in der Brauerstraße. Das Duo begann ein Gespräch mit der Verkäuferin und suchte sie dabei immer in den hinteren Bereich des Ladens zu bugsieren. Das kam der Frau zurecht merkwürdig vor und sie beendete kurzerhand das Gespräch. Dann begab sie sich in den Kassenbereich und bemerkte dort einen weiteren Mann, der offensichtlich die Kasse plündern wollte.

Durch die resolute Verkäuferin aufgeschreckt, flüchtete der mutmaßliche Dieb umgehend und auch seine Komplizen wollten sich aus dem Staub machen. Zu diesem Zweck zerrten sie die sich in den Weg stellende Frau kurzerhand von der Eingangstür weg und rannten ohne Diebesgut davon. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun zur Identität der Ganoven.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim. Um Fehlformulierungen zu vermeiden, haben wir die  „Weiteren Meldungen“ im Wortlaut belassen.

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!