Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Sonntag: überwiegend sonnig bei bis zu 24 Grad – später örtlich etwas Regen möglich
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Polizeimeldungen: Jugendlicher in Bernau geschlagen und beraubt

Meldungen der Polizei

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Zu einem Raub mit Gewaltanwendung kam es am heutigen frühen Mittwochmorgen in Bernau.

Wie die Polizei informiert, war ein Jugendlicher mit seinem Fahrrad Am Panke Park unterwegs, als sich bisher noch zwei Unbekannte ihm in den Weg stellen und vom Fahrrad stießen.

Im weiteren Verlauf schlugen sie den 16-Jährigen und entwendeten ihm seine Jacke der Marke POLO Ralph Lauren. Im Anschluss rannten sie weg und konnten vorerst entkommen. Das Opfer erlitt nach Polizeiangaben leichte Verletzungen, musste jedoch nicht medizinisch versorgt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige  

Weitere Meldungen

BAB 11 – Ohne Fahrerlaubnis

Am gestrigen Dienstagnachmittag kontrollierte die Polizei einen Kleintransporter, welcher auf der BAB 11 zwischen Finowfurt und Lanke unterwegs war. Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte, konnte der Fahrer keinen gültigen Führerschein vorweisen und musste das Fahrzeug stehen lassen. Ihn erwartet nunmehr ein Ermittlungsverfahren.

Ahrensfelde – Eine Kontrolle mit Folgen

Im Rahmen von Verkehrskontrollen im Raum Ahrensfelde wurde in der vergangenen Nacht ein Mercedes aus dem Verkehr gezogen. Da der Fahrer nicht wirklich nüchtern wirkte und sich merkwürdiger Geruch im Wagen verteilte, schauten die Beamten etwas genauer hin. Nach Polizeiangaben fanden sich dann im Fahrzeug mutmaßliche Drogen, die in Gläser und Vakuumverpackungen gefüllt worden waren. Zudem wurde ein Reizstoffsprühgerät gefunden.

Der 27-jährige Deutsche und sein drei Jahre jüngerer Beifahrer werden nun einiges zu erklären haben. Zudem musste der Fahrer eine Blutprobe lassen, mit deren Auswertung letztlich klar sein wird, ob er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, so die Polizei.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost.

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content