Anzeige Eisbahn im Holland-Park
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Parkhaus Ladeburger Chaussee hat eröffnet. Kostenfrei parken bis Ende März 2024. Info
Wetter am Sonntag: vorerst sonnig, später wolkiger und und auffrischender Wind bei bis zu 12 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Brennende Reifen sorgten für Feuerwehreinsatz in Lobetal

Meldungen der Polizei

Willkommen zum Oster Kloster Fest
Nachrichten aus Deutschland und der Welt (Testbetrieb)

Bernau / Barnim: Am gestrigen Nachmittag mussten die Kameraden der Bernauer Feuerwehr in den Ortsteil Lobetal ausrücken.

Grund hierfür waren vermutlich illegal entsorgte Autoreifen, die in der Nähe des Sportplatzes brannten. Durch das schnelle Handeln der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung zum Glück verhindert werden.

Wie die Polizei informiert, gerieten zwei Kinder in den Fokus der Beamten, nachdem diese erste Löschversuche unternommen hatten, dann aber flüchteten. Ob die beiden tatsächlich etwas mit der Entstehung des Brandes zu tun haben, prüft nun die Kriminalpolizei. Die Feuerwehr war mit sechs Einsatzkräften der Löschgruppe Lobetal an der Brandstelle und konnte den Einsatz schnell zu Ende bringen.

Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  

Meldungen aus der Region

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am heutigen Mittwochmittag in Britz (Eberswalde). Als ein Mann mit seinem Bagger in einem Waldgebiet arbeitete, gab mutmaßlich der Boden nach, woraufhin der Bagger umfiel und sich überschlagen hat. Hierbei wurde der Baggerfahrer schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Zum Unfallhergang wird ermittelt.

Auseinandersetzung in Eberswalde

Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  

Zu einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen kam es am Dienstagabend in Eberswalde. Nach Polizeiangaben sollen sieben Mädchen und Jungen eine 16-Jährige provoziert und sie zu Boden gestoßen haben. Im weiteren Verlauf sollen sie auf das Mädchen eingeschlagen haben, sodass sich der Rettungsdienst um die Geschädigte kümmern musste. Nach der Tat flüchteten sie vom Ort des Geschehens, konnten jedoch in der Nähe von der Polizei gestellt werden. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei allen Beteiligten um deutsche Staatsbürger. In einem Ermittlungsverfahren zum Verdacht der gefährlichen Körperverletzung sind nun die Hintergründe des Ganzen zu klären.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost.

 

Anzeige Ladies Night im Haus Schwärzetal
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content