Anzeige

Bernau: Mit Hund und Hubschrauber auf Tätersuche

Infos der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Stau im Bereich Jahnstraße/Mühlenstraße möglich – Grund sind Schachtsanierungen
S-Bahn S2: Bis 17. August 2020 SEV bei der S2 zwischen Bernau und Buch Info
Verkehrshinweis: Bis zum 15. August ist die Ortsdurchfahrt Melchow gesperrt
Covid-19: Mund- und Nasenschutz in Läden und ÖPNV weiterhin Pflicht. Beitrag
Neue Verordnungen: Alle Vorgaben zur aktualisierten Eindämmungsverordnung ab 27. Juni – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Ganztags sonnig bei bis zu sommerlichen 29 Grad

Bernau (Barnim): Am frühen Morgen des heutigen Montages, 22. Juni, machten sich noch Unbekannte an einem VW T6 im Dahlienweg in Bernau zu schaffen.

Hierbei wurde das Geschehen jedoch durch Dritte beobachtet und rief die Polizei auf den Plan. Zuvor rannten die Täter jedoch weg. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass eine Tür bereits aufgebrochen und ein Überdrehwerkzeug in das Zündschloss eingeführt wurde.

Sofort machte sich die Barnimer Polizei an die umfangreiche Tätersuche. Trotz des Einsatzes eines  Fährtenhundes sowie eines Polizeihubschraubers, konnten die Täter leider nicht gefasst werden.

Nach Angaben der Polizeidirektion Ost entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall führen nun Kriminalisten der Inspektion Barnim.

Weitere Meldungen

Tatorte werden gesucht

Am Vormittag des 21.06.2020 hielten Polizisten in der Hans-Wittwer-Straße einen VW Bora zu einer Kontrolle an. Sie hatten bemerkt, dass der Wagen offensichtlich überladen war. Im Kofferraum fanden sich dann auch 12 Kanister mit jeweils 20 Litern Dieselkraftstoff. Die drei Insassen, ein 19-jähriger Mann sowie seine 18 und 42 Jahre alten Begleiterinnen, tischten den Beamten die Geschichte auf, den Kraftstoff von einem Unbekannten gekauft zu haben und dass der Ort der Übergabe ein Waldrand gewesen sei. Das Ganze ist sichergestellt und das Trio muss sich nun wegen Diebstahls und Hehlerei verantworten. Kriminalisten der Inspektion Barnim übernehmen die Ermittlungen und sind jetzt auf der Suche nach möglichen Tatorten.

Einbrüche in mehrere Geschäfte in Bernau und Zepernick

In der Nacht vom Freitag zum Samstag brachen unbekannte Täter in mehrere Geschäfte in Bernau und Zepernick ein. Dabei wurde ein Backwarengeschäft in Bernau in der Brauerstraße sowie in Zepernick in der Bucher Straße eine Landfleischerei und ein Friseursalon angegriffen. Die Täter hatten es offensichtlich auf die Tageseinnahmen abgesehen. Die Summe der Gesamtschäden stand bei der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Kriminaltechniker sicherten Spuren an den Tatorten.

Quelle: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim


Kürzliche Beiträge

Aktuelle Stellenangebote aus Bernau und Drumherum

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.