Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona: Testpflicht für Reiserückkehrer gilt ab 1. August – mehr
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
 Covid 19: Neue Corona-Umgangsverordnung ab 01. August – Beitrag
Wetter am Dienstag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Bernau: Mit Hund und Hubschrauber auf Tätersuche

Infos der Polizeidirektion Ost

Bernau (Barnim): Am frühen Morgen des heutigen Montages, 22. Juni, machten sich noch Unbekannte an einem VW T6 im Dahlienweg in Bernau zu schaffen.

Hierbei wurde das Geschehen jedoch durch Dritte beobachtet und rief die Polizei auf den Plan. Zuvor rannten die Täter jedoch weg. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass eine Tür bereits aufgebrochen und ein Überdrehwerkzeug in das Zündschloss eingeführt wurde.

Sofort machte sich die Barnimer Polizei an die umfangreiche Tätersuche. Trotz des Einsatzes eines  Fährtenhundes sowie eines Polizeihubschraubers, konnten die Täter leider nicht gefasst werden.

Anzeige  

Nach Angaben der Polizeidirektion Ost entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall führen nun Kriminalisten der Inspektion Barnim.

Weitere Meldungen

Tatorte werden gesucht

Am Vormittag des 21.06.2020 hielten Polizisten in der Hans-Wittwer-Straße einen VW Bora zu einer Kontrolle an. Sie hatten bemerkt, dass der Wagen offensichtlich überladen war. Im Kofferraum fanden sich dann auch 12 Kanister mit jeweils 20 Litern Dieselkraftstoff. Die drei Insassen, ein 19-jähriger Mann sowie seine 18 und 42 Jahre alten Begleiterinnen, tischten den Beamten die Geschichte auf, den Kraftstoff von einem Unbekannten gekauft zu haben und dass der Ort der Übergabe ein Waldrand gewesen sei. Das Ganze ist sichergestellt und das Trio muss sich nun wegen Diebstahls und Hehlerei verantworten. Kriminalisten der Inspektion Barnim übernehmen die Ermittlungen und sind jetzt auf der Suche nach möglichen Tatorten.

Einbrüche in mehrere Geschäfte in Bernau und Zepernick

In der Nacht vom Freitag zum Samstag brachen unbekannte Täter in mehrere Geschäfte in Bernau und Zepernick ein. Dabei wurde ein Backwarengeschäft in Bernau in der Brauerstraße sowie in Zepernick in der Bucher Straße eine Landfleischerei und ein Friseursalon angegriffen. Die Täter hatten es offensichtlich auf die Tageseinnahmen abgesehen. Die Summe der Gesamtschäden stand bei der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Kriminaltechniker sicherten Spuren an den Tatorten.

Quelle: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim


Kürzliche Beiträge

Aktuelle Stellenangebote aus Bernau und Drumherum

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"