Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße vom 31. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Wochenende: Meist winterlich Grau bei -2 bis 2 Grad – Sonntag Schnee- oder Schneeregen möglich

Bernau: Junger Mann nach unvermitteltem Angriff verletzt

Meldungen der PD Ost / PI Barnim

Bernau / Barnim: Zu einem körperlichem Angriff auf einen jungen Mann kam es Wochenende in Bernau.

Nach Angaben der Polizei war am frühen Morgen des 08.01. ein 19-jähriger auf dem Weg nach Hause. In der Börnicker Straße passierte er hierbei zwei bisher unbekannte Männer, die ihm unvermittelt mit einem Gegenstand in das Gesicht schlugen. Der Schlag war so heftig, dass dieser zu Boden sank und anschließend im Krankenhaus behandelt werden musste.

Die bisher unbekannten Täter konnten im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Etwaige Zeugen können sich gern bei der Polizei in Bernau melden. Telefon 03338 3610

Anzeige Willkommen im Forum Bernau

Einbrüche

Leider kam es auch an diesem Wochenende zu zahlreichen Einbrüchen in unserer Region. So wurden der Polizei allein drei Einbrüche in Panketal/Zepernick angezeigt. Einmal drangen Diebe hier in ein Gartenhaus in der Buchenallee ein und ein anderes Mal war ein Einfamilienhaus in der Schlüterstraße das Ziel der Einbrecher. Während im Gartenhaus eine Küchenmaschine sowie ein leerer Tresor mitgenommen wurden, hinterließen sie im Einfamilienhaus „nur“ materiellen Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

„Erfolgreicher“ waren die Diebe am gestrigen Sonntag in der Heinrich-Heine-Straße. Hier drangen sie in ein EFH, durchwühlten das Inventar und nahmen Geld und Schmuck an sich. Kriminaltechniker sicherten mutmaßliche Täterspuren, die nun ausgewertet werden.

Auch in der Gemeinde Ahrensfelde schlugen Einbrecher zu. Am Sonntag haben sie sich Zugang zu einem EFH in der Fichtestraße verschafft. Dort durchwühlten sie auf der Suchen nach Verwertbarem das gesamte Mobiliar. Ob ihnen dabei auch etwas in die Hände fiel, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht zu ergründen gewesen.

Auf einen Thermomix und Schmuck hatten es Diebe im Wandlitzer Asternweg abgesehen. Hier brachen sie ebenfalls am Sonntag in ein Einfamilienhaus ein und sahen sich in allen Räumen um. Ein genauer Sachschaden war bei der Anzeigenaufnahmen noch nicht zu beziffern gewesen.

In allen Fällen ermittelt nun die Kriminalpolizei – Zeugen, die relevante Beobachtungen im Zusammenhang mit den hier dargestellten Sachverhalten gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. 

Brand in Eberswalde

Nach einem Brand auf dem Gelände des Waldcampus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde am späten Abend des 08. Januar 2022, geht die Polizei nach aktuellem Stand von einem technischen Defekt aus, wenngleich die Ermittlungen durch Experten noch andauern.

Gegen 22.15 Uhr brannte das Heizhaus nebst dem Brennlager für Holzpellets in voller Ausdehnung. Etliche Feuerwehren aus Eberswalde und der Region waren teils bis zum Sonntagmittag an der Brandstelle im Einsatz und kämpften immer wieder mit Glutnestern. Bei dem Brand wurde das Heizhaus so sehr zerstört, dass es vorerst nicht wieder in Betrieb genommen werden kann. Auch ein Nebengebäude wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.