Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022

Guten Morgen, Ihr Bernau LIVE Kieker – Weltwassertag!

 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonnig – Samstag bis 26- und Sonntag bis zu 30 Grad

Bernau - Frühling am Steintor - KülzparkBernau: Leider hat sich der Himmel am heutigen Dienstag nach ein paar morgendlichen Sonnenstrahlen wieder zu gezogen und zeigt sich nun von seiner trüben Seite. Macht aber nix, denn in 2 Tagen ist Feiertag und Ostern steht mit höchst wahrscheinlich besserem Wetter vor der Tür .

Und sonst? Heute begehen wir den Weltwassertag!

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Dieser wurde Er wurde in der Agenda 21 der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro vorgeschlagen und von der UN-Generalversammlung in einer Resolution am 22. Dezember 1992 beschlossen. Seit seiner ersten Ausführung hat er erheblich an Bedeutung gewonnen. Der Weltwassertag steht jedes Jahr unter einem anderen Motto. Dieses Jahr soll mit dem Motto „Wasser und Arbeitsplätze“ dahingehend aufmerksam gemacht werden, wie bedeutend die Ressource Wasser für Wirtschaft und Beschäftigung weltweit ist.

Es bietet die Möglichkeit, die Wechselbeziehungen zwischen Wasser und der Agenda für menschenwürdige Arbeit im Streben nach nachhaltiger Entwicklung und die Bedeutung der Wasserwirtschaft insgesamt für die Arbeitsmärkte hervorzuheben.

Die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung bieten vielseitige und krisenfeste Beschäftigung mit Zukunft – denn Wasser braucht jeder. Speziell in der Wasserversorgung sind rund 40.000 Menschen tätig, in der Abwasserentsorgung circa 30.000 (Quelle: Bundesagentur für Arbeit). Diese Zahlen für das Jahr 2012 beinhalten nicht die weitaus größere Zahl von Beschäftigten, deren Arbeitsplätze durch die Produktion von Gütern für und Investitionen in die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung entstehen, sowie indirekte Effekte, z. B. in der Tourismus- und Freizeitbranche.

Teilnehmende Gruppen und Organisationen stellen dabei auch Themen in den Vordergrund wie die Tatsache, dass weit über eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sicherem und sauberem Trinkwasser haben! Unzureichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser ist in Entwicklungsländern die Hauptursache für Krankheiten und Todesfälle, vor Allem für hohe Kindersterblichkeit.

Auch wenn die Erde zu 71% mit Wasser bedeckt ist, so ist der Großteil davon, etwa 97% leider Salzwasser und nur knapp 3% nutzbares Süßwasser. Zieht man jetzt noch das Pol-Süßwasser ab, so stehen  uns gerade einmal ein 1/3 des weltweiten Süßwasservorrates als Trinkwasser zur Verfügung.

Wassermangel ist eines unserer größten Probleme auf der Erde. Wir sollten uns daher bewusst werden, dass Wasser eine begrenzte Ressource ist. Auch wenn es bei uns reichlich vorhanden ist.

(Quellen: Wikipedia, Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz)

Euch einen schönen und stressfreien Dienstag!

Foto: Bernau LIVE

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige