Anzeige
 
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Wetter am Sonntag: überwiegend sonnig bei bis zu 24 Grad – später örtlich etwas Regen möglich
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Großbrand im alten Bahnhofsgebäude in Melchow (Biesenthal)

Vollbrand des alten Postenhauses

Nachrichten aus Deutschland und der Welt 2 x am Tag (Testbetrieb)

Melchow / Biesenthal: Am heutigen Sonntagmorgen, den 02. Juli 2023, wurde zahlreiche Feuerwehren zum Bahnhof nach Melchow alarmiert.

Gegen 05:15 Uhr kam es zu einem Brand mit dem Stichwort „Gebäude groß“ im alten Bahnhofsgebäude Melchow (Amt Biesenthal-Barnim).

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren bestätigte sich die Alarmierung in dem Gebäude, welches aktuell als Wohnhaus genutzt wird. Die Löscharbeiten des früheren „Postenhaus“ gestalteten sich Anfangs schwierig, das sich das Haus direkt an den Gleisanlagen befindet. Hier mussten die Einsatzkräfte erst auf die Stromabschaltung der Bahnanlagen warten. Im Zuge dessen musste der Bahnverkehr zwischen Bernau und Eberswalde komplett eingestellt werden. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet, der dann  über die A11 geleitet wurde, bzw. wird.

Anzeige  

Im Zuge des Brandes kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Anwohner wurden per WarnApp darum gebeten, Fenster und Türen zu schließen und die Feuerwehren kamen nur unter Atemschutz an das Gebäude heran. Gegen 9.30 Uhr konnte nach aufwendigen Löscharbeiten erst einmal Entwarnung gegeben werden. Aktuell sind die Feuerwehren noch mit Restlöscharbeiten beschäftigt. Zudem wird es noch einige Zeit dauern, die Einsatzstelle zu räumen.

Im Einsatz sind, neben Polizei und Rettungsdienst, etwa 85 Einsatzkräfte der Feuerwehren Biesenthal, Melchow, Danewitz, Tempelfelde und Grüntal. Eine Person die sich im Gebäude aufhielt, wurde verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, so die Angaben der Feuerwehr vor Ort. Es entstand erheblicher Sachschaden. Wie der Brand entstehen konnte ist derzeit unklar – die Kriminalpolizei ermittelt.

Wann der Bahnbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ist aktuell noch ungewiss. Der Bahnübergang an der L200 sowie die Ortsdurchfahrt Melchow sind aktuell noch gesperrt. Sachstand 09.30 Uhr.

Nachtrag 13.30: Wie die Polizei zwischenzeitlich mitteilt, handelte es bei der verletzten Person um den Bewohner des Hauses. Der 80-jährige Mann erlag zwischenzeitlich seinen Verletzungen. Eine zweite Bewohnerin wird aktuell noch vermisst.

Die Feuerwehr ist noch immer vor Ort im Einsatz. Bahnstrecke sowie der Bahnübergang und die Ortsdurchfahrt sind noch immer voll gesperrt.

 

Anzeige
 
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content