Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Freigabe der Schönower Chaussee in Bernau am 22.10. ab etwa 16.30 Uhr Beitrag
Covid-19: Corona-Tests nunmehr kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Freitag: Wolkig, später erneut Sturmböen möglich bei bis zu 9 Grad

Neue Kita soll im Planetenviertel in Bernau entstehen

Info der Stadt Bernau

Bernau / Barnim: Eine neue Kindertagesstätte mit bis zu 120 Plätzen soll ab kommendem Jahr in Bernau Süd entstehen.

Für die Kita, die als eingeschossiger Riegel in Holztafelbauweise entstehen soll, hat die Stadt Bernau Fördermittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2020-2021 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erhalten.

„Wir freuen uns sehr über die bewilligten Fördermittel für eine weitere moderne Kita“, sagte Bürgermeister André Stahl. Die Stadt fokussiere zunehmend auf den verstärkten Ausbau der Infrastruktur, die mit der wachsenden Einwohnerzahl Schritt halten müsse, so das Stadtoberhaupt.

Anzeige  

Die neue Kita soll als eingeschossiger Riegel in Holztafelbauweise selbstbewusst als „Raumstation“ auf der Wiese entlang der Alberichstraße „landen“. Beeinflusst wurde die Entwurfsidee durch die umliegenden Straßen mit den Namen Pluto, Mars und Sonne. Das Wohnquartier in Bernau-Süd wird auch als Planetenviertel bezeichnet.

Der Entwurf für die neue Kita beinhaltet acht Gruppenräume für 120 Steppkes. Als erster Neubau wird die Kita entsprechend des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 25. März 2021 eine Vollküche zur Versorgung der Kinder mit Frühstück, Mittagessen und Vesper erhalten. Alle Mahlzeiten können dann in der Einrichtung selbst gekocht und zubereitet werden.

Bereits für die Kita Sternekieker konnte die Stadt Bernau Fördermittel in Höhe von 1,68 Mio. Euro aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2020-2021 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend akquirieren. Für die Kindergärtnerei wurden 120.000 Euro aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2015-2018 des Landes Brandenburg sowie für die Pankewichtel 2,3 Mio. Euro aus dem Stadtumbauprogramm des Landes gewährt, so die Stadt Bernau in ihrer heutigen Mitteilung.

Verwendete Quelle: Stadt Bernau bei Berlin

Kita Sternekieker

Aktuell entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Sternwarte bis zur Mitte des kommenden Jahres eine hochmoderne Kindertagesstätte für bis zu 170 Kinder. Ein Highlight wird im oberen Geschoss die 4 Meter hohe Himmels-Beobachtungskuppel samt Teleskop werden.

Auch sonst bietet die Einrichtung mit insgesamt etwa 5.000 Quadratmatern viel Platz. Im Innern entstehen zwölf Gruppenräume, Waschräume, Küche und Speiseräume. Für Bewegung, Werken, Spracherwerb und Ruhephasen sind eigene Bereiche vorgesehen. Im Außenbereich soll ein großer Garten viel Platz zum Spielen und Verweilen bieten.

Die Stadt Bernau investiert etwa 5 Millionen Euro in den Kindergarten-Neubau zwischen der Straße „Im Blumenhag“, Flieder- und Enzianstraße. Die Fertigstellung ist zum Sommer 2022 geplant.

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"