Anzeige Eisbahn im Holland-Park
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Streik am Freitag, dem 01.03.2024 bei der Barnimer Busgesellschaft (BBG). Infos.
Verkehr Bernau: Parkhaus Ladeburger Chaussee hat eröffnet. Kostenfrei parken bis Ende März 2024. Info
Wetter am Dienstag: Etwa 3 Grad am Morgen, im Verlauf meist wolkig bei bis zu 8 Grad
Verkehr in- und um Bernau: Aktuelle Verkehrshinweise findet Ihr täglich in unseren Morgenbeiträgen.

Sparkasse Barnim wird Namensgeber für die neue S-Arena Bernau

Stadtinformation

Willkommen zum Oster Kloster Fest

Bernau / Barnim: Aus dem bisherigen Namen „BernauArena“ wird in Zukunft der Name „S-Arena Bernau“ werden.

Wie die Stadt Bernau am heutigen Dienstag informiert, unterzeichneten Bernaus Bürgermeister André Stahl und der Vorstand der Sparkasse Barnim am gestrigen Montag einen entsprechenden Sponsorenvertrag für die noch im Bau befindliche Veranstaltungshalle am Ladeburger Dreieck. 

2024 soll die Multifunktionshalle am Ladeburger Dreieck in Betrieb gehen. Dann wird sie 2.000 Besucherinnen und Besuchern Platz bieten. Wochentags wird die Halle der Stadt zukünftig als Drei-Feld-Sporthalle für den Schul- und Vereinssport genutzt. An den Wochenenden dient sie als Veranstaltungsort für die Spiele des Basketball-Bundesligisten SSV Lok Bernau in der zweiten Bundesliga oder anderen Publikumsmagneten wie dem Hussitencup, hochklassigen Tanzturnieren, Abibällen, Jugendfeiern oder Konzerten.

Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  

Mit dem Gebäudekomplex bestehend aus der Veranstaltungshalle, einem Parkhaus und einem Gesundheitscampus wird sich das Areal an diesem Standort zu einem neuen multifunktionalen Zentrum Bernaus entwickeln. Für das Herzstück des Areals wurde in diesem Jahr ein Werbepartner und Namensgeber gesucht. Im September hatte die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin über die Namensvergabe entschieden.

Die Sparkasse Barnim hat sich im Rennen um die Sponsorenschaft durchgesetzt. „Ich freue mich auf die Kooperation, denn die Sparkasse Barnim und die Stadt Bernau arbeiten seit Jahren eng und ausgesprochen gut zusammen. Die Sparkasse steht für Beständigkeit und Zuverlässigkeit – das können wir für die neue Halle gut gebrauchen, denn als Betreiber eines solchen Projektes betreten wir Neuland, was aufregend genug wird“, so Bürgermeister André Stahl.

Auch die Sparkasse ist stolz auf das neue Projekt. „Wir wollen damit bewusst ein Statement im Niederbarnim setzen. In Bernau befindet sich unsere zweitgrößte Geschäftsstelle und nach den Rückzügen von Commerz- und Postbank ist es uns ein wichtiges Anliegen, zu zeigen, wir sind da!“, so Uwe Riediger, scheidender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Barnim. Diese Entscheidung für die Namensgeberschaft trägt auch der zukünftige Sparkassenvorstand. „Dieser Bau und vor allem das nachhaltige Betreiberkonzept mit der Integration des Schulsportes wird nicht nur ein Highlight in Bernau, sondern im gesamten Landkreis“, sind sich Volkmar Grätsch und Susan Borreck-Ratzel einig.

Anzeige
Holland-Park - Bild kann nicht geladen werden.  

Eine Zusammenfassung der Stadt Bernau.

Welche Einnahmen mit dem Sponsoring einhergehen, wurde vorerst nicht genannt. Die Auswahl von Werbepartnern und dem Namensgeber ist im nicht öffentlichen Teil der Stadtverordnetenversammlung am 28. September getroffen worden. Das Mindestgebot für ein Namens-Sponsoring lag zur damaligen Ausschreibung bei 50.000 Euro pro Jahr.

Titelbild: Hintergrund ist der Schriftzug bereits auf der Halle dargestellt. Es unterzeichneten Bürgermeister André Stahl und die Sparkassen-Vorstandsmitglieder Uwe Riediger, Volkmar Grätsch und Susan Borreck-Ratzel. Anwesend war ebenfalls die Leiterin des städtischen Gebäudemanagements Kathrin Klee.

 

Anzeige Ladies Night im Haus Schwärzetal
enthält Werbung
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content