Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Anfangs sonnig, später bewölkt, zum späten Nachmittag Regen möglich, bis 25 Grad

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal nutzt St. Georgen-Hospital komplett

Info der Stadt Bernau

Bernau / Barnim: Wie die Stadt Bernau bei Berlin informiert, übernimmt die Hoffnungsthaler Stiftung Lobetal die Räumlichkeiten des St. Georgen-Hospital.

Neben der bereits ansässigen Suchberatung, soll hier in Zukunft auch die ambulante Kinder- und Jugendhilfe ihren Platz finden. Eine entsprechende Vereinbarung wurde nun unterzeichnet.

Zum 1. Juli 2022 wird die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal alle Räume im Gebäude St. Georgen-Hospital übernehmen. Ein entsprechender Mietvertrag wurde in der vergangenen Woche unterschrieben. Die Vereinbarung wurde zwischen der Stiftung St. Georgen-Hospital zu Bernau – vertreten durch die Kuratoren, dem Bürgermeister der Stadt Bernau André Stahl und der Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde von St. Marien zu Bernau Konstanze Werstat – mit der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal getroffen. Die Geschäftsführung der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal, Andrea Wagner-Pinggéra und Martin Wulff, freuen sich über die Erweiterung und Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Bei dem in der Mühlenstraße 20-26 gelegenen Gebäude handelt es sich um ein ehemaliges christliches Krankenhaus, das der ältesten Stiftung im Land Brandenburg gehört. Aktuell befinden sich darin Räume der ambulanten Eingliederungshilfe und Suchthilfe. Zukünftig soll auch die ambulante Kinder- und Jugendhilfe dort ihren Platz finden. Lediglich ein Raum wird für Zwecke der Stiftung in Nutzung bleiben. Bisher hat die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal das gesamte Erdgeschoss und drei Räume im Obergeschoss gemietet. In den 1970er bis 90er Jahren hat sie die Stiftung sogar verwaltet. Die neu hinzukommenden Räume im Obergeschoss werden von der Evangelischen Kirchengemeinde St. Marien zu Bernau abgegeben, da die Bauarbeiten zum neuen Gemeindezentrum vor dem Abschluss stehen. Die Übergabe des gesamten Hospitalgebäude in die Hände der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal betrachten alle Beteiligten als großen Gewinn.

Bereits seit 1993 befindet sich ambulante Suchtberatung im Hospitalgebäude. Außerdem wird das parkähnliche Gelände mit der Kapelle seit vielen Jahren als tagesstrukturierendes Angebot von Menschen der Suchthilfe der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal gepflegt und gestaltet.

Die Stiftung Sankt Georgen-Hospital zu Bernau ist älteren Nachrichten zufolge im Jahr 1328 vom Tuchmachergewerk der Stadt Bernau gegründet worden und damit die älteste Stiftung im Land Brandenburg. Zweck der Stiftung ist heute die gemeinnützige und selbstlose Unterstützung bedürftiger Personen in Bernau und Umgebung sowie die Förderung des Denkmalschutzes. Die Stiftung Sankt Georgen-Hospital zu Bernau unterliegt damit den Vorgaben der Abgabenordnung, die die Hilfebedürftigkeit konkret bestimmt. Die Stiftung ist in Bernau insbesondere durch ihr umfassend saniertes Hospitalgebäude samt Kapelle in der Mühlenstraße bekannt. In der Hospitalkapelle finden alljährlich die „Konzerte zur Nacht“ statt.

Verwendete Quellen. Stadt Bernau

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige