Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Freitag: Viel Sonne und hochsommerliche Temperaturen von bis zu 36 Grad

Bernau erhält in den kommenden Wochen barrierefreie Bushaltestellen

Baustart in Bernau-Süd

Bernau (Barnim): Etwa 123.000 Euro investieren die Stadt Bernau und der Landkreis Barnim in den kommenden Wochen für die Errichtung von drei barrierefreien Bushaltestellen.

Den Anfang machte am Montag der Umbau der stadteinwärts liegenden Haltestelle Sonnenallee in der Alberichstraße in Bernau-Süd.

Hier wird aktuell ein Wartehäuschen errichtet und ein Übergang zum gegenüberliegenden befestigten Gehweg angelegt. Die Arbeiten werden unter halbseitiger ampelgeregelter Sperrung durchgeführt. Zwei bis drei Wochen Bauzeit sind veranschlagt, so die Stadt Bernau.

Anzeige WOBAU Bernau

Voraussichtlich am 27. April ist dann Baubeginn für zwei barrierefreie Haltestellen an der Oranienburger Straße. Die Haltestellen „Werner-von-Siemens-Straße“ (stadteinwärts und –auswärts) bekommen ebenfalls Wartehäuschen. Dafür muss der anliegende asphaltierte Geh- und Radweg aus Platzgründen umverlegt werden.

Der Bau wird unter halbseitiger ampelgeregelter Sperrung durchgeführt. Ersatzhaltestellen werden für die gesamte Bauzeit nicht eingerichtet. Eine Information diesbezüglich wird von der Barnimer Busgesellschaft an den vorhandenen Haltestellenschildern rechtzeitig angebracht. Die Bauzeit beträgt drei bis vier Wochen.

Die Baukosten für die drei Haltestellen betragen etwa 123.000 Euro. Die Hälfte davon kommt als Fördermittel vom Landkreis Barnim. Bei den Bauarbeiten werden unter anderem 337 Quadratmeter Natursteinschotter, 275 Quadratmeter Betonsteinpflaster, 156 Meter Betontief- und 68 Meter Betonhochborde eingebaut sowie 65 Quadratmeter Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht hergestellt. Auf 130 Quadratmetern wird neuer Oberboden aufgebracht und Rasen gesät.

„Wir bitten um Verständnis für die Unannehmlichkeiten, die im Zuge der Arbeiten entstehen werden. Einschränkungen und Behinderungen lassen sich beim Straßenbau leider nicht vermeiden“, so Thomas Steinhöfel vom Bernauer Bauamt. Mit der Errichtung von barrierefreien Bushaltestellen wird ein Beschluss der Bernauer Stadtverordnetenversammlung umgesetzt.

Verwendete Quellen: Stadt Bernau

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"