Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Dienstag: Am Morgen noch Regen möglich, später Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 26 Grad

Prost! Mit über 3,2 Promille durch Bernau

Bernau: Das Alkohol absolut nichts im Straßenverkehr zu suchen hat, beweisen die folgenden Berichte der Polizeiinspektion Barnim, die wir hier gern weitergeben möchten.

„Bernau – Rätsel um auffällige Fahrweise gelöst

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Einer Funkwagenbesatzung der Inspektion Barnim fiel am 01.04.2016, gegen 01:50 Uhr, ein Renault Laguna auf, welcher doch recht unsicher über die Wandlitzer Chaussee bewegt wurde. Auf Höhe der Anschlussstelle Bernau Nord konnte der Wagen angehalten und dessen Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei kam schnell heraus, warum das Auto so auffällig unterwegs gewesen war.

Hatte der 51-jährige Barnimer doch mit einem Atemalkoholwert von 3,21 Promille hinter dem Steuer gesessen. Die Fahrt war nun natürlich beendet. Auch um eine Blutprobe kam der Mann nicht herum, die ihm im Bernauer Krankenhaus abgenommen wurde. Sein Führerschein ist sichergestellt.

Gegen ihn laufen außerdem Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr.

BAB11 – Bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am 31.03.2016, gegen 19:40 Uhr, wurde die Polizei über einen Unfall auf Höhe der Tankstelle Buckowsee West informiert.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 32-jähriger polnischer Fahrzeugführer mit seinem Citroen von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend überschlug sich der Wagen und blieb zwischen Schutzplanke und Tankstellengelände auf dem Dach liegen.

Ersthelfer befreiten den Verunfallten aus dem Auto. Er hatte schwere Gesichts- und Kopfverletzungen davongetragen. Da Alkoholgeruch von ihm ausging, wurde eine Blutprobe angeordnet. Dies geschah dann im Krankenhaus Eberswalde, wohin der Verletzte eingeliefert worden war.

Sein Führerschein ist beschlagnahmt und das Auto sichergestellt.

Die Tankstellenzufahrt und der rechte Standstreifen mussten in Fahrtrichtung Berlin für 2,5 Stunden voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.“

Infos via Polizeiinspektion Barnim – Foto. Bernau LIVE / Symbolbild

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige