Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Impfzentrum Bernau: Infos, Termine, Öffnungszeiten – Beitrag
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Verkehr: Ab 01. November Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Viel Regen, später teils böiger Wind bei bis zu 8 Grad

Hubertusmesse im Bernauer Ortsteil Ladeburg

Schutzpatron der Jäger und Forstleute

Bernau / Ladeburg: Seit nunmehr 15 Jahren ist es Tradition, die alljährliche Hubertusmesse im Bernauer Ortsteil Ladeburg zu begehen.

Anders als sonst üblich, fand diese am Samstagnachmittag Open Air am Dorfanger statt. Im letzten Jahr musste die Hubertusmesse coronabedingt abgesagt werden. Ohne diese Absage hätte man sich 2021 im 16. Jahr getroffen.

Während in der Ladeburger Kirche zurzeit eine Heizungsanlage eingebaut wird, versammelten sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher bei schönstem Oktoberwetter vor den Toren der Dorfkirche und begingen hier den Ökumenischen Gottesdienst gemeinsam mit Pfarrer Daniel Rudolphi und Pfarrer Eberhard Kort, der fast 20 Jahre in der Herz-Jesu-Kirche Bernau wirkte und sich 2018 in den verdienten Ruhestand verabschiedete.

Anzeige  

Der heilige Hubertus gilt als Schutzpatron der Jäger und Forstleute – ihnen galt der etwa einstündige Gottesdienst, welcher sich auf die Geschichte des Hubertus von Lüttich konzentrierte und dessen Gedenktag der 3. November ist.

Für die musikalische Begleitung des Gottesdienstes sorgten die Jagdhornbläser aus Eisenhüttenstadt, die 1974 gegründeten Rüdnitzer Jagdhornbläser die regelmäßig in Ladeburg üben sowie der Männergesangverein Teutonia. Im Anschluss gab es bei gemütlichem Beisammensein leckeren Kesselgulasch und warme Getränke.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Freiwillige Feuerwehr Ladeburg, den Förderverein der Dorfkirche Ladeburg sowie der Evangelischen Kirchengemeinde Ladeburg. Unter den Gästen waren u.a. auch Ortsvorsteher Jens Thaute sowie der Pfarrer Johannes Feldmann, der noch immer eng mit dem Ortsteil Ladeburg verbunden ist und hier unter anderem dem Weihnachtsgottesdienst beiwohnt.

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"