Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
 Covid 19: Neue Corona-Umgangsverordnung ab 01. August – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist sonnig mit einigen Wolken bei bis zu 25 Grad

Guten Morgen – Rufzeichen „German Air Force 001“

Bernau: Wo ist das schöne Wetter hin? Wir hoffen, Ihr seid entspannt zur Arbeit gekommen und freut Euch auf das kommende Wochenende, welches mit zahlreichen Veranstaltungen in unserer Region aufwartet. Später mehr dazu in unseren Veranstaltungstipps.

Und sonst? Unser Bundespräsident, Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland, Joachim Gauck ist heute 4 Jahre im Amt und trat 2012 die Nachfolge des zurückgetretenen Christian Wulff an, welcher zu seinem Amtsantritt 2010 mit 51 Jahren der jüngste in diesem Amt war.

Anzeige  

Die Bundesversammlung wählte Gauck mit großer Mehrheit am 18. März 2012 zum Bundespräsidenten. Der Bundespräsident ist für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Eine anschließende Wiederwahl ist nur einmal zulässig.

Joachim Gauck, geboren am 24. Januar 1940 in Rostock, ist der elfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor war er als evangelisch-lutherischer Pastor und Kirchenfunktionär, Abgeordneter in der Volkskammer der DDR für das Bündnis 90, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen sowie als Publizist tätig.

Guten Morgen, Bernau – Rufzeichen German Air Force 001

Seine Rolle im politischen System des Staates liegt meist jenseits der Tagespolitik. Auch wenn es keine verfassungsrechtliche Vorschrift gibt, die dem Bundespräsidenten tagespolitische Stellungnahmen verbietet, hält sich das Staatsoberhaupt mit solchen traditionell zurück. Die Regierungsarbeit wird in Deutschland von der Bundeskanzlerin bzw. dem Bundeskanzler und dem Bundeskabinett geleistet. Die Funktionen des Amtes sind durch das Grundgesetz (Art. 54–61) definiert. Wie der Bundespräsident diese Aufgaben wahrnimmt, entscheidet er grundsätzlich autonom; ihm kommt diesbezüglich ein weiter Gestaltungsspielraum zu, auch bezüglich seiner Meinungsäußerungen.

Nach Art. 55 des Grundgesetzes darf er weder der Regierung noch gesetzgebenden Körperschaften des Bundes oder eines Landes angehören. Er darf ferner kein weiteres besoldetes Amt, kein Gewerbe und keinen Beruf ausüben. Auch ein gewerbliches Unternehmen darf er nicht führen.

Der Dienstwagen des Bundespräsidenten ist eine gepanzerte Limousine aus der Oberklasse eines in der Regel deutschen Herstellers. Er hat das amtliche Sonderkennzeichen „0 – 1“. Für weitere Reisen nutzt der Bundespräsident die Flugzeuge der Flugbereitschaft der Bundeswehr oder einen Hubschrauber der Bundespolizei. Reist der Bundespräsident mit dem Flugzeug, lautet das Rufzeichen des Fluges (nicht das Kennzeichen eines bestimmten Flugzeuges) „German Air Force 001“

Wer sich der Verunglimpfung des Bundespräsidenten (§ 90 StGB) strafbar macht, wird strafrechtlich verfolgt, wenn der Bundespräsident die Strafverfolgungsbehörden dazu ermächtigt. Eine Nötigung des Bundespräsidenten (§ 106 StGB) wird auch ohne dessen Einverständnis verfolgt.

Der Bundespräsident erhält Amtsbezüge in Höhe von 10/9 des Amtsgehalts des Bundeskanzlers. Sie sind im Bundeshaushalt 2012 mit 199.000 Euro ausgewiesen zuzüglich 78.000 Euro Aufwandsgeld (Aufwandsentschädigung), aus dem auch die Löhne des Hauspersonals für die freie, voll eingerichtete Amtswohnung des Bundespräsidenten zu zahlen sind. (Infos via Wikipedia)

So, jetzt wisst Ihr erst einmal kurz Bescheid ;-) Euch einen schönen Freitag!

Fotos: Bernau LIVE

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"