Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Größere Kundgebung von 18 bis etwa 20.30 Uhr in Bernau
Veranstaltungstipp: Bernauer Lichterglanz – täglich ab etwa 17 Uhr – Info
2G – Regel in Brandenburg: Neue Umgangsverordnung ab Montag, den 24.11. – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Dienstag: Anfangs wolkig, später hier und da etwas Sonne bei bis zu 1 Grad

Gegen Corona-Maßnahmen: Kundgebung am Bahnhof in Bernau

Montagnachmittag auf dem Bahnhofsvorplatz

Bernau / Barnim: Zum gestrigen Monatsanfang trafen sich am späten Nachmittag wieder einmal Menschen auf dem Bahnhofsvorplatz in Bernau um ihren Corona-Unmut kund zu tun.

Im Blickfeld der örtlichen Polizei demonstrierten grob geschätzte 60-80 Personen gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen und traten ihrer Ansicht nach, gegen die staatliche Bevormundung oder die Beschneidung von Freiheit und Demokratie auf.

Auf Plakaten forderten Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Schutz von Kindern oder die Lockerung des Lockdowns. Zudem wurden die Corona-Schutzimpfungen erheblich in Frage gestellt und deutlich gemacht, dass sich die Anwesenden in ihren Grundrechten eingeschränkt fühlen. Plakate mit Aufschriften „Gemeinsam sind wir stark“ oder „Wir sind Deutschland“ sollten vermutlich das Gemeinschaftsgefühl stärken.

Anzeige  

Begleitet wurde die Kundgebung auch musikalisch. In einer umgetexteten Neufassung des Volksliedes „Die Gedanken sind frei“ besang man „Merkels Kumpanei mit ihren Soldaten“. Nach etwa einer Stunde war die Versammlung ohne Zwischenfälle beendet.

Ähnliche Kundgebungen finden bereits seit einigen Wochen abwechselnd in Bernau und Eberswalde statt. Unterstützt werden die Aktionen mit Autocorsos, bzw. Protestfahrten an den Samstagen. Wir berichteten.

156330658 754397562116963 5689167837069257613 n 2

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"