Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Corona-Testzentrum: Nun auch in Lobetal an 7 Tage pro Woche – Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 19.04.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Freitag: Mehr Wolken als Sonne, teils frischer Wind bei bis zu 12 Grad

Bernau – Barnim: Meldungen der Polizei vom Wochenende

Infos der PD Ost / PI Barnim

Bernau / Barnim: Für die Barnimer Polizei war das vergangene Advents-Wochenende leider nicht ganz so ruhig.

Zusammenfassend haben wir Euch einige regionale Meldungen der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim zusammengefasst.

Werneuchen – Ermittlungen nach Einbruch

Anzeige  

Am Nachmittag des 06.12.2020 wurden Polizisten in die Freienwalder Straße gerufen. Dort war an einem Bekleidungsfachgeschäft der optische Alarm ausgelöst worden. Die Beamten stellten dann fest, dass noch Unbekannte mit brachialer Gewalt in die Verkaufsräume gelangten und einen Schaltschrank zerstörten. Auch versuchten sie offensichtlich, sich ebenso gewaltsam Zutritt zu einem in unmittelbarer Nähe gelegenen Geldinstitut zu verschaffen. Nach jetzigen Erkenntnissen kamen sie jedoch nicht in die Räumlichkeiten hinein. Kriminaltechniker sicherten Spuren und übergaben den Ort des Geschehens den Kollegen der Kriminalpolizei für deren Ermittlungen.

Werneuchen – Ergebnis einer Verkehrskontrolle

Am frühen Morgen des 06.12.2020 hielten Polizisten in der Freienwalder Straße einen PKW Daewoo zu einer Kontrolle an. Im Fahrzeug fanden sich drei Männer im Alter von 34 und 35 Jahren, die allesamt bereits mit Eigentumsdelikten bekannt geworden waren. Einer der beiden 34-Jährigen hatte als Fahrer fungiert und stand offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel. Ein Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht dann auch.

Jedoch war dies noch längst nicht alles. Im Innenraum entdeckten die Beamten neuwertige Konsumartikel wie Schuhe, Hosen und Kosmetika. Obendrein konnten die Uniformierten noch präparierte Einkaufstaschen sicherstellen. Das Ganze wurde sichergestellt. Das diebische Trio wird sich nun verantworten müssen. Bei den folgenden Ermittlungen gilt es zu klären, woher die aufgefundenen Gegenstände stammten.

Ahrensfelde – Verdacht der Verkehrsunfallflucht

Am späten Abend des 06.12.2020 meldeten sich aufmerksame Zeugen bei der Polizei, um ein Geschehen im Bereich Lindenberger Straße/Dorfstraße mitzuteilen. Ein PKW Hyundai war demnach von der Lindenberger Straße in die Dorfstraße eingebogen. Dessen Fahrer hatte dabei den Berichten nach das Rotlicht der Ampelanlage missachtet und unbeteiligten Fahrzeugführern die Vorfahrt genommen. In weiterer Folge kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Straßenpollern sowie einem Stationszeichen. Der Fahrer stieg aus, besah sich den Schaden und entfernte sich dann trotz dessen vom Unfallort.

Mit einer sehr guten Personenbeschreibung und dem Autokennzeichen versehen, machten sich Polizisten an die Aufklärung des Geschehens. Erste Überprüfungen lassen einen 23-jährigen Barnimer in den Fokus der Ermittler rücken. Er wird sich nun für das Ganze verantworten müssen. Dabei wird auch zu klären sein, inwieweit berauschende Mittel bei dem Sachverhalt eine Rolle spielten.

Zepernick – Rüttelplatte gestohlen

Von einer Baustelle am Bahnhof stahlen unbekannte Täter am vergangenen Wochenende eine Rüttelplatte. Die unbekannten Täter benutzten einen Hubwagen. Der Schaden beträgt ca. 5.400 Euro.

Eberswalde – Katalysator demontiert und gestohlen

In der Nacht zum 06.12.2020 demontierten noch Unbekannte den Katalysator eines VW Polo und verschwanden anschließend damit vom Ort des Geschehens in der Breiten Straße. Auch beschädigten sie die Tür eines PKW BMW, als sie versuchten, in das Innere des Wagens zu gelangen. Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun, wer sich da betätigte.

Panketal – Diebstahl aus Kleintransporter

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag schnitten unbekannte Täter an zwei Kleintransporter Löcher in die Schiebetür, um so an den Schließmechanismus der Türen zu gelangen. Entwendet wurden elektrische Baumaschinen. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 4300,00 € geschätzt.

Bernau – Tageswohnungseinbruch

Die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Ortslage Schönow wurde durch unbekannte Täter am Tage des 05.12.20 aufgehebelt. Das Haus wurde anschließend durchwühlt und nach ersten Angaben wurden Schmuck und eine Akkubohrmaschine entwendet.

Die Spurensicherung wurde durch die Kriminalpolizei übernommen, welche auch die weiteren Ermittlungen übernimmt.

Bernau – Verkehrsunfall mit verletzten Personen

Am Freitagabend wollte ein Fahrzeugführer in der Ortslage Bernau die Schönower Chaussee überqueren und übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten PKW, welcher sich bereits auf der Schönower Chaussee befand. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei beide Fahrzeugführer schwer verletzt wurden und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht wurden. Der entstandene Sachschaden wurde mit 20.000 Euro beziffert.

Bernau – Verkehrsunfall mit getöteter Person (Foto)

Pol VU L200 Bernau Ruedn

Ein 82-jähriger Fahrzeugführer aus Bernau befuhr am Samstagnachmittag mit seinem Fahrzeug die L 200 in Richtung Rüdnitz. Er kam aus bisher ungeklärter Ursache über die Gegenfahrbahn von der Straße ab und kollidierte frontal mit einem Straßenbaum. Trotz sofortiger Reanimation konnte durch den behandelnden Notarzt nur noch der Tod des Fahrzeugführers festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 15.000 Euro beziffert. Die L 200 musste für die Rettungs-/ Bergungsmaßnahmen und die polizeiliche Unfallaufnahme ca. 2 Stunden voll gesperrt bleiben.

 

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim. Um etwaige Angaben nicht durch unserer Schreibweise zu verdrehen, übernehmen wir hier den Originalwortlaut.

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Stellenangebote