Anzeige

Unterschlagung an der Tankstelle in Biesenthal – Polizei bittet um Mithilfe

Info der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 23 Grad

Biesenthal – Die Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei ermittelt seit dem 30.09.2019 zu einer Unterschlagung.

An diesem Tag waren gegen 15:00 Uhr kurz nacheinander zwei Frauen in den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Eberswalder Chaussee gekommen.

Eine der Frauen bezahlte in der Folge einen Minimaleinkauf mit einem 200-Euro-Schein, trat aber nach Erhalt des Wechselgeldes umgehend von ihrem Kaufwunsch zurück. Unbemerkt vom Verkaufspersonal gelang es ihr, bei der Rückgabe des Wechselgeldes einen 100-Euro-Schein zurückzuhalten. Ihre Komplizin schirmte sie dabei vor möglichen Blicken eines dazukommenden Kunden ab.

Die Ermittler bitten um Mithilfe der Bevölkerung!

Wer hat die beiden Frauen schon einmal gesehen und kann sachdienliche Hinweise zu ihnen liefern? Wo sind die beiden Frauen außerdem aufgefallen, ohne dass die Polizei anschließend informiert wurde? Waren sie mit einem Fahrzeug unterwegs gewesen?

Ihre Angaben werden in der Polizeiinspektion Barnim unter der Rufnummer 03338 3610 gern entgegengenommen. Selbstverständlich können Sie Ihre Hinweise aber auch über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de oder jeder anderen Polizeidienststelle bekanntgeben.

Bernau b. Berlin – Notstromaggregat gestohlen

Von einer Baustelle im Ortsteil Schönow stahlen noch Unbekannte während des vergangenen Wochenendes ein mobiles Notstromaggregat, welches auf einen Anhänger verbaut gewesen war. Darüber hinaus versuchten die Langfinger auch, in einen Baucontainer einzudringen. Dies misslang ihnen jedoch. Ein genauer Sachschaden war bei der Anzeigenaufnahme am 17.02.2020 noch nicht zu bestimmen gewesen.

Eberswalde – Einbruchsversuch

Am frühen Morgen des 18.02.2020 riefen Anwohner der Potsdamer Allee die Polizei, nachdem sie mitbekommen hatten, wie mehrere Personen sich gewaltsam Zutritt zu einem Discountmarkt verschafften. Wie sich herausstellte, hatten die Täter auch tatsächlich eine Scheibe der Eingangstür bereits komplett zerstört, zogen dann aber ab, ohne in den Markt gelangt zu sein. So hinterließen sie nach erstem Überblick einen Sachschaden von geschätzten 2.500 Euro.

Quelle: Polizeidirektion Ost / Foto: Fahndungsfoto der Polizei

Fahndungs Foto Polizei Brandenburg0000
Foto: Fahndungsfoto der Polizei Brandenburg

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.