Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Bernau: Umfangreiche Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße vom 31. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023. Infos
ÖPNV Bernau: Notfall-Fahrplan auf den BBG – Linien 868, 891 sowie 900 – Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Wetter am Donnerstag: Meist bewölkt, hin und wieder sonnige Abschnitte und kaum Regen bei bis zu 5 Grad

Tiger Diego bekommt im Barnim endgültig ein Zuhause

Am Ende einer langen Reise gibt es ein Happy End

Bernau – Tempelfelde: Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger stellt 250.000 Euro aus dem ministeriellen Verfügungstopf der Lotto Land Brandenburg GmbH für die Unterbringung des Findlings „Tiger Diego“ im Wildkatzen- und Artenschutzzentrum „Felidae“ in Tempelfelde zu Verfügung.

Das Zentrum wird vom gemeinnützigen Verein „Raubkatzen Barnim e.V.“ betrieben, der sich dem Tierschutz und hier insbesondere den Spezies verpflichtet fühlt, die unter das Washingtoner Artenschutzabkommen fallen.

Anzeige  

„Felidae“ ist das größte Wildkatzen- und Artenschutzzentrum seiner Art in Deutschland und dennoch zu klein. Bereits zum zweiten Mal – nach einem Serval –  innerhalb von drei Jahren wird das Zentrum damit Auffangstation für ein entlaufenes beziehungsweise ausgesetztes Raubtier. Mit Diegos Ankunft und auch mit Blick auf weitere Zugänge muss nun Platz in den Gehegen geschaffen werden.

Tiger Diego - Wildkatzenzentrum FelidaeNeben der Öffentlichkeitsarbeit für gefährdete Arten engagieren sich die Tempfelfelder auch für die Europäischen Erhaltungszuchtprogramme seltener Tiere. Zoologische Gärten haben aufgrund von Quarantänevorschriften und auch wegen der Zucht-Überschüsse bei einigen Arten kaum Möglichkeiten, Auffangtiere zu übernehmen.

Der Verein hat aus Eigenmitteln bereits 40.000 Euro für Planungen und Architektenleistungen aufgewendet. „Felidae“ ist bei seiner Arbeit auf Spendengelder und die Unterstützung des Landes angewiesen. Weitere Mitglieder und Unterstützer sind willkommen, denn allein die Verpflegung des Tigers ist für die Vereinsmitglieder eine Herausforderung.

Bernau LIVE @ Tiger DiegoWie uns der Verein „Raubkatzen Barnim e.V.“ mitteilte, dankt dieser noch einmal allen Lesern von Diegos Geschichten, auch hier bei Bernau LIVE und allen Fans und Besuchern von Tiger DIEGO. Ebenso Frau Britta Müller, MdL, die Landtagsabgeordnete und Amtsdirektor Andre Nedlin, die sich für DIEGO und entsprechende Anträge eingesetzt haben.

Die 250.000 Euro, abzüglich der bisher geleisteten 40.000 Euro, reichen gerade einmal für ein Gehege-Neubau. Darin steht dann aber noch kein Baum, kein Unterschlupf oder ein Teich… Insofern ist das Wildkatzenzentrum auch weiterhin auf Spenden und viele, viele Besucher angewiesen! Helft bitte mit!

Alle Infos: http://www.wildkatzen-barnim.de/raubkatzen-barnim-e-v/

Wer Diego näher kennenlernen will, sollte nach Tempelfelde fahren, kann aber auch ins Internet schauen.

Diego hat eine eigene Webseite: http://www.tiger-diego.dehttp://bernau-live.de/tiger-diego/

Hier findet Ihr auch die anrührende Geschichte, wie ein Tigerbaby nach Bernau bei Berlin gekommen ist und viele tolle Bilder und Videos rund um Diego und das Wildkatzenzentrum Felidae.

Fotos: Bernau LIVE

Infos u.a. vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

 

Bernau - LIVE bei Tiger Diego zu Besuch

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Unkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir zum Teil in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Zudem unterstützen Sie regionale Unternehmen. Werbung von Google etc. können Sie separat über die Cookie-Einstellungen deaktivieren. Werbefrei können Sie Bernau LIVE im Reader-Modus iIhres Browsers oder in unserer App lesen. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.