Anzeige

Sonntag, Sonne und blaublauer Himmel – Lust auf ne Radtour?

Euch einen schönen Sonntag

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Ein bisschen wie gestern, meist sonnig bei bis zu 20 Grad

Bernau (Barnim): Der Sonntag zeigt sich heute mit viel Sonne und Temperaturen von bis zu 12 Grad von seiner schönsten Seite. Ideales Wetter um den Tag ein wenig draußen zu verbringen.

Da es mit Veranstaltungen heute etwas ruhiger ist, haben wir für Euch 2 familienfreundliche Radtouren für den Nachmittag zusammengestellt.

Einmal geht es von Bernau zum Liepnitzsee und zurück und einmal von Bernau über Lobetal nach Biesenthal und zurück.

Bernau – Liepnitzsee – Bernau

Schnappt Euch Eure Räder und startet am Radweg an der Wandlitzer Chaussee. Von hier aus geht es, vorbei am Bauhaus, in Richtung Wandlitz. Kurz vorm Kreisverkehr zur B273 führt der Radweg rechts entlang durch eine kleine Unterführung. Hier hindurch, kommt Ihr Richtung Liepnitzsee. Einige hundert Meter nach der Durchführung haltet Ihr Euch am besten rechts. Etwas holprig und “crossig” geht es dann runter Richtung Liepnitzsee.

Dort angekommen, fahrt Ihr wieder rechts entlang. Hier geht es dann, direkt am Wasser, vorbei am Fähranleger. Ihr fahrt weiter gerade aus bis Ihr einen Weg seht, der ziemlich bergauf führt. Den fahrt Ihr entlang und haltet Euch anschließend links. Irgendwann kreuzt Ihr die Wandlitzer Straße und kommt am Hotel & Restaurant Ützdorf vorbei. (geöffnet und Nachmittags ein sonniges Plätzchen) Hier haltet Ihr Euch weiter links und folgt der Ausschilderung zum “Campingplatz am Liepnitzsee”.

Von dort immer gerade aus, vorbei am Strandbad Liepnitzsee und der Seenähe folgen. Ein Weg führt Euch dann wieder in Richtung Bernau, bzw. durch die Unterführung zurück zur Wandlitzer Chaussee. (Bernau mit kleinen Wegweisern ausgeschildert – Augen auf)

Für die Tour benötigt Ihr bei entspannter Fahrt und kleineren Pausen knapp 2 Stunden. Insgesamt sind es etwa 18 km und Ihr umrundet beinahe einmal den Liepnitzsee. Bei vorsichtiger Fahrt ist die Tour durchaus für Kinder geeignet. In Ufernähe ist es teils stark verwurzelt – hier muss das Rad ggf. kurz geschoben werden.

Euch ein sonniges Wochenende - Bernau LIVE Veranstaltungstipps
Radtour um den Liepnitzsee / von den Zahlen nicht beirren lassen

Bernau – Lobetal – Biesenthal – Bernau

Wir empfehlen hier den etwa 6 km langen Weg über Ladeburg zu nehmen. (Route) Von dort aus biegt Ihr irgendwann rechts nach Lobetal ab auf die Fahrradstraße.

Von dort aus fahrt Ihr etwa 7 km weiter auf dem Radweg Berlin – Usedom in Richtung Biesenthal. (Route) Vorbei an der alten Langerönner Mühle (gebaut 1430 und einst zur Burg Biesenthal gehörend) und dem Pfauenfließ, fahrt Ihr durch wunderschöne Natur bis der Weg irgendwann die Berliner Chaussee in Biesenthal kreuzt.

Diese geht es dann ziemlich bergauf weiter entlang bis zur Stadtmitte. Von dort aus empfehlen wir einen Abstecher zur Wehrmühle. Hier geht der Wehrmühlenweg von der Breiten Straße ab. Erstmals urkundlich erwähnt wurde sie als Werremole oder Werremol schon 1375. Zur Zeit der Burgherren auf dem Schlossberg in Biesenthal diente die Wehrmühle als Schutzschild für die Burganlagen.

Wir wärs mit einer Radtour von Bernau nach Biesenthal und zurück?
Foto: Bernau LIVE / Wehrmühle in Biesenthal

Alternativ fahrt Ihr gerade aus weiter bis zum Abzweig Ruhlsdorfer Straße. Dort fahrt Ihr in Richtung Strandbad Wukensee. Der große Wukensee lässt sich mit dem Rad in guten 20 Minuten bequem umrunden. Hier empfiehlt sich eine Pause im “Restaurant am Strandbad Wukensee”. Bei nem Kaffee, oder wirklich leckeren Pizzen, habt Ihr von der großen Terrasse einen herrlichen Blick über den Großen Wukensee.

Bernau LIVE - Wukensee
Foto: Bernau LIVE / Wukensee in Biesenthal

Vom Wukensee führt ein etwa 4 km langer Weg in Richtung Hellmühle und den Hellsee. (Route) An der Ostseite des Sees liegt die ehemalige Hellmühle. Sie wurde bereits 1347 urkundlich erwähnt, als Markgraf Ludwig die damals im Besitz des Arnold von Bredow befindliche Mühle nebst Mühlengraben der Propstei Bernau übereignete.

Vom Hellsee benötigt Ihr etwa 20 Minuten zurück nach Lobetal um von dort wieder in Bernau anzukommen. (Route)

Kurze Strecke – Lobetal – Marktplatz Biesenthal

Wer nicht ganz soviel fahren möchte, dem empfehlen wir die Route von Lobetal bis zum Marktplatz Biesenthal (Eiscafé gleich um die Ecke) und wieder zurück. Das sind etwa 7 Kilometer pro Strecke und lässt sich auch mit Kindern ganz gut bewältigen. Die Steigungen liegen hier bis etwa 90 Meter – Bergab geht es etwa 70 Meter. Fahrzeit, gemütlich mit Kindern und kurzen Pausen zur Erkundung der Gegend, etwa 1,5 – 2 Stunden.

Wir wünschen Euch viel Spaß und einen schönen Sonntag.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.