Anzeige  

Sicherheitsabstand von LKWs – Polizei kontrolliert mit Drohne

Infos der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 27 Grad

BAB 12 – Verkehrskontrollen mit Hilfe einer Drohne

Autobahn- und Verkehrspolizisten initiierten am 19.11.2019 eine groß angelegte Verkehrskontrolle auf der BAB 12. Hierbei hatten die Beamten nicht wie sonst üblich Ladungs-, Fahrpersonal- und Geschwindigkeitsverstöße im Fokus, sondern den oft zu geringen Sicherheitsabstand zwischen LKW. Unter Zuhilfenahme einer Drohne wurden die Brummis vor dem Parkplatz „Berliner Urstromtal“ beim Überfahren einer auf der Fahrbahn aufgebrachten Messstrecke aus der Luft gefilmt. Bei Verstößen konnten die Fahrzeuge anschließend abgeleitet und kontrolliert werden.

Anzeige  

Zu geringer Sicherheitsabstand von LKW stellt auf der Autobahn 12 eine der folgenschwersten Unfallursachen dar, bei der in den vergangenen Jahren oftmals Verletzte und Tote zu beklagen waren. Folgerichtig entschloss sich die Polizei deshalb zur vermehrten Durchführung solcher Kontrolltage.

Insgesamt waren in einem Zeitraum von wenigen Stunden bereits 20 Abstandsverstöße zu verzeichnen. Hierzu kommen noch neun weitere Verstöße, die während der Kontrollen der Fahrzeuge festgestellt worden sind.

Polizeidirektion Ost 0000
Foto: Polizei Brandenburg / Polizeidirektion Ost / Überwachung aus der Luft

Weitere Meldungen der Polizeidirektion Ost aus unserer Region

Panketal – Kind bei Unfall verletzt worden

Am 19.11.2019, gegen 16:40 Uhr, wurde die Polizei in die Zepernicker Chaussee gerufen. An der Einmündung zur Zelter Straße war es kurz zuvor zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Kind Verletzungen davontrug.
Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der neunjährige Schüler mit seinem Fahrrad den Gehweg der Zepernicker Chaussee und wollte dann an der Einmündung Zelter Straße die Fahrbahn überqueren. Dies übersah wohl ein Hondafahrer, der aus der Zelter Straße in die Zepernicker Chaussee einbog. Auto und Fahrrad prallten zusammen und der Junge erlitt trotz Helms eine Platzwunde am Kopf. Er wurde von Rettern in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Sein Rad war nicht mehr fahrbereit.

Werneuchen – In Bungalow eingedrungen

Wie der Polizei am 19.11.2019 angezeigt wurde, sind noch Unbekannte in einen Bungalow im Kiefernweg eingedrungen. Dort nahmen sie elektronische Geräte an sich und versuchten dann wohl, ihre Spuren durch Feuer zu verwischen. Doch blieb es glücklicherweise bei dem Versuch. Trotzdem entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro.

Bernau – Auto gestohlen

Im Tagesverlauf des 19.11.2019 verschwand von seinem Abstellplatz in der Lenastraße ein Ford Mondeo im Wert von rund 10.000 Euro. Nach dem Wagen wird jetzt gefahndet.

Ahrensfelde – Auto verschwunden

In der Nacht zum 18.11.2019 stahlen noch Unbekannte einen Toyota Auris von seinem Abstellplatz in der Wilhelm-Külz-Straße. Den rechtmäßigen Besitzern des Wagens entstand so ein Schaden von rund 18.000 Euro. Nach dem Auto wird nun gefahndet.

Ahrensfelde und Biesenthal – In Wohnhäuser eingedrungen

In den späten Nachmittagsstunden des 18.11.2019 wurden der Polizei zwei Einbrüche aus Ahrensfelde und Biesenthal gemeldet.

So geschehen in der Eichendorffstraße von Biesenthal. Hier gelangten die Täter über ein Fenster in das Einfamilienhaus und durchwühlten anschließend das gesamte Mobiliar. Im Sonnenwinkel von Ahrensfelde verschafften sich die Einbrecher Zugang zum betroffenen Doppelhaus über eine Terrassentür. Auch hier wurden sämtliche Räume durchsucht.

In beiden Fällen war bei Anzeigenaufnahme noch unklar, ob den Eindringlingen etwas in die Hände fiel. Kriminalisten der Inspektion Barnim haben die Ermittlungen übernommen.

Bernau – Kind bei Unfall verletzt worden

Am 18.11.2019, gegen 08:10 Uhr, wurde die Polizei zu einem Unfall in die Ladeburger Chaussee gerufen. Dort war ein 12-jähriger Radfahrer mit einem PKW BMW zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer des BMW den Jungen wohl übersehen. Kriminalisten der Inspektion Barnim schauen sich den Unfallhergang nun noch einmal genau an.

Biesenthal – Mit Fahrrad gestürzt

Am 19.11.2019, gegen 05:30 Uhr, wurde der Polizei ein Unfall gemeldet. Auf der Eberswalder Chaussee hatte ein Zeuge eine Frau ausgemacht, die offensichtlich mit ihrem Fahrrad gestürzt war. Retter brachten die 77-Jährige in ein Krankenhaus. Wie sich herausstellte, wurde die Rentnerin bereits in einer Berliner Pflegeeinrichtung vermisst. Nach ersten Ermittlungen werden gesundheitliche Probleme der Frau als Ursache des Geschehens angenommen. Kriminalisten der Inspektion Barnim schauen sich den Unfallhergang nun noch einmal genau an.

Quellen im Wortlaut: Polizeidirektion Ost

 

Anzeige Kulturherbst Bernau
Verwendete Quellen
Polizeidirektion Ost
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.