Anzeige  

Plastikrohr unter AfD Wahlplakat sorgte für Großeinsatz der Polizei

Meldungen der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Freitag: Bis zum späten Nachmittag meist Regen bei bis zu 16 Grad

Bernau (Barnim): Einen großen Schreck bekam am gestrigen Sonntagnachmittag das Team um Bernaus AfD Direktkandidat Hans Link.

Als sie dabei waren Wahlplakate anzubringen, entdeckten sie ein unter ihren Plakaten angebrachtes Plastikrohr mit Membran und Röhrchen. Da das Rohr nicht zugeordnet werden konnte, wurde vorsichtshalber die Polizei alarmiert, die sich der Sache annahm und den Umkreis sperrte.

Anbei die Meldung der Polizeidirektion Ost

Anzeige  

Am 25.08.2019, gegen 17:15 Uhr, wurde die Polizei in die Bucher Chaussee nach Schwanebeck gerufen. Dort war mittels Kabelbinder an einem Laternenmast unter Wahlplakaten ein Plastikrohr befestigt worden, dass einen nicht genau zu identifizierenden Gegenstand enthielt.

Die Straße wurde daraufhin abgesperrt und ein Sprengstoffsuchhund sowie Entschärfer des Landeskriminalamtes angefordert. Die Überprüfungen vor Ort ergaben dann, dass es sich bei dem Gegenstand um ein Messgerät für Stickstoffdioxid handelte. Dieses Gerät hatte ein in Deutschland ansässiger Verkehrsclub ausgegeben, um Interessierte zu animieren, Messungen an ihrem Wohnort vorzunehmen. Somit konnte die Straße nach ca. einer Stunde wieder freigegeben werden, so die Polizeidirektion Ost.

Polizeieinsatz Wahlplakat Foto Sören0000
Foto: privat / Sören – das angebrachte Rohr unter dem Plakat

Weitere Meldungen vom Wochenende

Eberswalde – Ermittlungen zu schwerem Raub

Am 24.08.2019, gegen 12:15 Uhr, wurden Polizisten in die Breite Straße gerufen. Dort waren zuvor vier Männer bei einem Wohnungsmieter erschienen und hatten den 34-Jährigen nach Öffnung der Tür körperlich attackiert. Dabei erlitt der Angegriffene schwere Verletzungen. Die Täter nahmen nach ersten Erkenntnissen Bargeld sowie das Mobiltelefon des Mannes an sich und verschwanden vom Ort des Geschehens. Der Verletzte kam mit einem Rettungswagen in das Eberswalder Krankenhaus. Bei ihm handelt es sich um einen pakistanischen Staatsbürger.

Die Ermittlungen der Polizei ließen bald drei Landsleute des Geschädigten sowie einen afghanischen Staatsbürger in den Fokus rücken. Die vier Herren im Alter von 20, 28 und 29 Jahren wurden vorläufig festgenommen. In der Wohnung, in welcher man sie antraf, konnten das gestohlene Mobiltelefon sichergestellt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Eberswalde – Kind bei Unfall verletzt worden

Am 26.08.2019, gegen 07:55 Uhr, wurde die Polizei in die Werner-von-Siemens-Straße gerufen. Dort war ein elf Jahre alten Mädchen auf ihrem Fahrrad von einem Skoda Octavia erfasst worden. Nach ersten Erkenntnissen erlitt das Kind dabei leichte Verletzungen. Der Fahrer des Wagens hatte sie wohl übersehen. Kriminalisten der Inspektion Barnim schauen sich den Unfallhergang nun noch einmal genau an.

Ahrensfelde – Auto brannte

Am frühen Morgen des 26.08.2019 wurde die Polizei zu einem Feld in Neu-Lindenberg gerufen. Dort hatten aufmerksame Zeugen ein brennendes Auto ausgemacht. Das Fahrzeug brannte dann auch komplett aus. Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich um einen Audi gehandelt haben. Kriminaltechniker besehen sich den Wagen nun genauer. Noch ist unklar, wer für das Geschehen verantwortlich ist.

Wahlplakate in Weesow beschädigt

Am Freitagabend beschädigten unbekannte Täter in der Willmersdorfer Chaussee in Weesow insgesamt sechs Wahlplakate der Parteien AfD und Bündnis 90/Die Grünen. Die Plakate wurden von den Laternenmasten heruntergerissen und zerschnitten. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Bernau

Am Freitag um 14:20 Uhr stießen im Einmündungsbereich Schönower Chaussee/Fichtestraße zwei PKW zusammen. Grund hierfür war, dass die 55-jährige Fahrerin eines PKW Ford Fiesta die Vorfahrt eines PKW Nissan Micra missachtete. Der 65-jährige Beifahrer des Nissan Micra wurde leicht verletzt. Beide PKW waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000,- Euro.

Quelle: Polizeidirektion Ost

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.