Anzeige  

Mann mit Machete in Bernau und falsche Kriminalisten in Basdorf

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

Diese und weitere Meldungen der Polizeidirektion Ost findet Ihr in unserem Artikel.

Bernau – In Gewahrsam genommen

Anzeige  

Am Abend des 12. Juli nahm die Polizei einen 32-jährigen Mann in Gewahrsam zur Verhinderung weiterer Straftaten. Er schlug in der Ladeburger Straße die Frontscheibe eines PKW Skoda ein, dann leerte er im Hof eines Restaurants einen Feuerlöscher. Bevor er sich entfernte, stahl er noch eine Schachtel Zigaretten vom Personal.

Im Stadtpark pöbelte er zwei Jugendliche an und zog dabei eine Machete. Die Jugendlichen verständigten andere Personen, um auf den Mann aufmerksam zu machen. Die Polizei begab sich auf die Suche nach dem randalierenden Mann und traf ihn in der Ladeburger Straße an. Er hatte 1,8 Promille Alkohol in der Atemluft und trug ein Tütchen Substanzen bei sich, die auf Betäubungsmittel schließen ließen. Die Beamten beschlagnahmten das Tütchen und die Machete. Sie begleiteten den Mann zu einer Blutprobe ins Krankenhaus. Danach musste der 32-Jährige im Polizeigewahrsam bleiben, bis er seinen Rausch ausgeschlafen hatte. Angezeigt wurde er wegen Sachbeschädigung, Diebstahl und Bedrohung.

Wandlitz – Täter gesucht! (mit Phantombildern)

Die auf den Phantombildern dargestellten Männer suchten am 14. Juli 2015 ein Autohaus im Ortsteil Basdorf auf. Sie behaupteten Polizeibeamte zu sein und müssten eine Durchsuchung durchführen. Dazu verwendeten sie falsche Schriftstücke. Angeblich suchten sie nach einem gestohlenen PKW. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Amtsanmaßung und bittet die Bevölkerung um Unterstützung.

Wer erkennt die Männer? Wer weiß, wo sie sich aufhalten? Hinweise nimmt die Polizei in Bernau, Tel. 03338/361-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bernau – Unverrichteter Dinge geflüchtet

In der Nacht zum Mittwoch öffneten zwei unbekannte Personen das zweiflüglige Tor zum Tierheim. Dann leuchteten sie mit einer Taschenlampe in die Fenster. Dadurch wurde ein Mieter geweckt, der seinerseits mit einer Taschenlampe die Unbekannten anleuchtete. Diese ergriffen die Flucht. Die Polizei kontrollierte das Grundstück, konnte aber keine Schäden feststellen. Auch die vermeintlichen Täter waren weit und breit nicht mehr zu sehen.

Bernau – Mopedfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Eine Mopedfahrerin überquerte am Dienstagvormittag die Kreuzung Schwanebecker Chaussee/Lindenberger Chaussee. Ihre Ampel zeigte grün. Auf der Kreuzung stieß sie gegen einen LKW, der offenbar bei Rot über die Kreuzung fuhr. Die 61-jährige Mopedfahrerin wurde im Rettungswagen in ein Berliner Kran- kenhaus gefahren. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die Fahrzeuge blieben fahrtüchtig. Der Sachschaden liegt bei 700 Euro.

Wandlitz – Tank aufgebrochen

Unbekannte Täter brachen den Tankdeckel eines LKWs auf und zapften ungefähr 180 Liter Diesel ab. Der LKW stand in der Nacht zum Mittwoch an einer Baustelle am Kreisel Rahmersee. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro.

Infos und Fahndungsbilder via Polizeidirektion Ost

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.