Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Dienstag: Viel Sonne und sommerliche Temperaturen von bis zu 28 Grad

Idee der Feuerwehr wird umgesetzt – Markierungen auf Autobahnen

Bernau – Barnim: Wie es in einer heutigen Mitteilung aus dem Büro von Britta Stark (SPD) heisst, soll eine Idee der Feuerwehr Panketal nun doch Umgesetzt werden.

Hierin heisst es: „Die Idee der Kameraden der Panketaler Feuerwehr, einzelne Abschnitte des Autobahndreiecks Barnim farblich zu kennzeichnen, um verunfallte Personen schneller auffinden zu können, ist kürzlich mit dem IF-Star 2016 ausgezeichnet worden.

Anzeige WOBAU Bernau

Grund für die SPD-Landtagsabgeordnete, Britta Stark, neuerlich nachzufragen, wie es im Brandenburger Innenministerium und dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung um die praktische Umsetzung dieser guten Idee bestellt ist.

Von dort wurde der Parlamentarierin in dieser Woche mitgeteilt, dass es zeitnah eine Anlaufberatung zur Realisierung der Maßnahme geben wird. Angedacht ist eine Markierung mittels Schneepfählen.“

Hintergrund zur Auszeichnung:

Feuerwehren können sich ab sofort mit ihren Ideen und Projekten zur Schadenverhütung um den Innovationspreis „IF Star“ bewerben. Mit diesem zeichnen die öffentlichen Versicherer in Kooperation mit dem Deutschen Feuerwehrverband (DFV) alle zwei Jahre besonders innovative Feuerwehren aus. In diesem Jahr verleihen sie den Preis bereits zum vierten Mal. Die drei besten Projekte werden mit Preisgeldern von insgesamt 10.000 Euro honoriert. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2016.

Teilnehmen können Feuerwehren, die bei einem Einsatz durch eine innovative Technik oder Taktik einen Personen- oder Sachschaden vermieden oder verringert haben. Auch Bewerbungen mit neuartigen Ideen zur Schadenverhütung, die noch nicht umgesetzt wurden, sind möglich. Dr. Katrin Burkhardt, Mitglied des Vorstands beim Verband öffentlicher Versicherer, erklärt: „Die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren zeigen, dass die Feuerwehren viele und gute Ideen haben, um Schäden zu verhüten. Diese möchten wir mit dem IF Star entsprechend würdigen und auch anderen Feuerwehren zugänglich machen.“

Ziel der Auszeichnung ist es, nach neuen Ideen und guten Erfahrungen in den Feuerwehren zu suchen. Diese Konzepte sollen andere Feuerwehren dann kennenlernen und übernehmen oder auch weiterentwickeln können. Damit sollen Innovationen im Feuerwehrwesen bundesweit vorangetrieben werden. „Die Verleihung des IF Star fördert den Erfahrungsaustausch unter den Feuerwehren. Sie ermöglicht es, sinnvolle Neuerungen vorzustellen, die aus der Praxis heraus entwickelt wurden und von anderen in die Praxis übernommen werden können“, sagt DFV-Präsident Hartmut Ziebs.

Zum IF Star

Die Zusammenarbeit von Feuerwehren und öffentlichen Versicherern in der Schadenverhütung hat eine lange Tradition. Der IF Star wurde erstmals beim Deutschen Feuerwehrtag 2010 in Leipzig vergeben. Die Gewinner wählt eine Jury aus Vertretern des Deutschen Feuerwehrverbands und der öffentlichen Versicherer aus. (Quelle: Deutscher Feuerwehrverband)

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"