Anzeige  

Guten Morgen aus Bernau bei bei Berlin und einen schönen Freitag

Verkehr & Veranstaltungen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist sonnig bei bis zu 18 Grad

Bernau (Barnim): Nach dem gestrigen sonnigen Donnerstag, beginnt der heutige Freitag mal wieder ziemlich grau und mit Regen.

Wir hoffen, Ihr hattet einen stressfreien Tagesstart, seid gut zur Arbeit gekommen und wünschen Euch einen schönen Tag.

Neben Infos zum Verkehr und Veranstaltungen, wollen wir heute kurz an Friedrich von Bodelschwingh erinnern. Er wurde am 06. März 1831 geboren und “gründete” 1905 den heutigen Bernauer Ortsteil Lobetal. 

Anzeige  

(Carl) Friedrich von Bodelschwingh hat heute Geburtstag. Vermutlich wird Euch der Name nicht all zu viel sagen, wenngleich er in enger Verbindung zu Bernau steht. Am 6. März 1831 wurde der Theologe und Pastor geboren und “gründete” 1905 den heutigen Ortsteil Lobetal, bzw. “Hoffnungstal” als Zufluchtsstätte und Herberge für Obdachlose und Hilfebedürftige.

Ziel seiner Mission war es, psychisch Kranke zu pflegen und Arbeitskolonien zu gründen. Hierfür holte er arme Menschen von den Straßen und gab ihnen Arbeit und eine Unterkunft. Nach seinem Motto “Arbeit statt Almosen” half er so vielen Menschen. Auch gründete von Bodelschwingh die “Brockensammlung” in Lobetal, die es noch heute am Ortseingang gibt. Hier wurde damals wie heute, alte Kleidung gesammelt, sortiert, ausgebessert und anschließend teilweise verkauft. So haben die Menschen Arbeit und das Geld was übrig bleibt, kann für weitere soziale Projekte verwendet werden.

Auch verstand von Bodelschwingh es, in hohem Maße Spenden zu sammeln, Menschen von seiner Arbeit zu begeistern und staatliche Förderungen für seine Einrichtungen zu bekommen. Theodor Heuss nannte von Bodelschwingh einmal „den genialsten Bettler, den Deutschland je gesehen hat“.

Von 1872–1910 leitete er zudem die heutigen v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, die mit etwa 18.000 Mitarbeitern das größte Sozialunternehmen in Europa und der größte Arbeitgeber in der Stadt Bielefeld sind. Bethel ist eine diakonische Einrichtung, in der Menschen mit Behinderung, psychischen Beeinträchtigungen, Epilepsie, alte und pflegebedürftige Menschen, kranke Menschen, Jugendliche mit sozialen Problemen und wohnungslose Menschen betreut werden. Hierzu gehört auch die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

Unter dem Dacht der Stiftung gibt es u.a. Kliniken, Schulen und Ausbildungsstätten, Jugendhilfeeinrichtungen, Suchthilfeeinrichtungen, Hospize, die Brockensammlung oder Werkstätten für behinderte Menschen und ein Berufsbildungswerk. Am 02. April 1910 verstarb Carl von Bodelschwingh in Bielefeld und sein Sohn Friedrich von Bodelschwingh führte seine Arbeit fort. (Quellen: Wikipedia)

Verkehr

Berufsverkehr 08:20 Uhr: In Lindenberg gab es an der Kreuzung zur Bucher Straße einen Unfall. Hier kann es noch zu Behinderungen kommen. Ebenfalls kam es auf der A114 in Richtung Berlin zu einem Unfall. Auch hier kann es zum Stau kommen.

Mittelstraße in Schönow gesperrt

Aufgrund von Schmutzwassererschließungsarbeiten im Auftrag des Wasser- und Abwasserverbandes Panke Finow, wird die Mittelstraße in Bernau in Höhe Hausnummer 40 vom 03.03. bis 06.03.2020 für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Sperrung Schönerlinder Straße

Im Bereich zwischen Am Posseberg (Nord) und Am Vorwerk kommt es bis Mitte März zu mehrwöchigen Erneuerungsarbeiten an Fahrbahn, Geh- und Radwegen. Gegen 14 Uhr wird die seit Jahresanfang bestehende Sperrung am heutigen Freitag, 06.03., aufgehoben. Ab voraussichtlich 16.03. kommt es zur Folgesperrung zwischen der Schönerlinder Straße und der Stadtgrenze.

Bernau – Schönow

Bis Freitag, den 29. Mai 2020 sind die Fischerstraße und die Liepnitzstraße zwischen der Einmündung Schönerlinder Straße und Wandlitzstraße im Bernauer Ortsteil Schönow voll gesperrt. Die Vollsperrungen werden jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit von 7 bis 16 Uhr erfolgen. Grund hierfür sind die Neuverlegung der Trinkwasserleitung und die Errichtung von Hausanschlüssen.

Zepernick – Schönower Straße

Die Vollsperrung der Schönower Straße am Bahnhof Zepernick wurde verlängert. Nach Angaben der Deutschen Bahn bleibt die Straße bis voraussichtlich 30.04.2020 für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Durchgang durch die Baustelle für Fußgänger- und Radfahrer ist gegeben.

Verkehrsraumeinschränkungen im Ortsteil Zerpenschleuse

In der Zeit vom 02.03.2020 bis zum 06.03.2020 und vom 30.03.2020 bis zum 03.04.2020 sind Wartungsarbeiten an der Klappbrücke der Landesstraße L100 in Zerpenschleuse geplant. Die dazu notwendigen Verkehrsraumeinschränkungen berücksichtigen wechselseitige Gehwegsperrung im Brückenbereich.

Im Übrigen ist für den Zeitraum vom 06.04.2020 bis zum 07.04.2020 eine Vollsperrung der Brücke an der L100 und somit der Ortsdurchfahrt erforderlich. Die Umleitung des überörtlichen Kfz- Verkehrs erfolgt, wie in den letzten Jahren praktiziert, über Marienwerder. (Quelle: Gemeinde Wandlitz)

Ausbau der BAB10

Sperrung der (nördlichen) Auf- und Abfahrtsrampen in Richtung Hamburg der Anschlussstelle Oberkrämer von Mi., 19.2.2020, 8:00 Uhr, bis Mo., 16.3.2020, 16:00 Uhr. Im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A10 wurden bereits die südlichen Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle Oberkrämer erneuert. Nun müssen die nördlichen Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle (Richtungsfahrbahn Hamburg) erneuert und angepasst werden. Hierzu ist eine Vollsperrung der (nördlichen) Auffahrt auf die A10 in Fahrtrichtung Hamburg und der (nördlichen) Abfahrt von der A10 auf die L17 von Mittwoch, 19.2.2020, 8:00 Uhr, bis Montag, 16.3.2020, 16:00 Uhr, erforderlich. (Quelle: Havellandautobahn GmbH & Co. KG)

Veranstaltungen (Vorschau)

 

 

Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.