Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Schönower Chaussee in Bernau wieder für den Verkehr freigegeben. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonniges Wetter mit Wind bei bis zu 12 Grad – Nachts leichter Frost möglich

Mit Böllern und Waffe zum Vatertag – Zeugen nach Bränden gesucht

Joachimsthal – Leitpfosten beschädigt (mit Foto)

In den Mittagsstunden kam es zu einer Beschädigung eines Leitpfostens der L220 zwischen Joachimsthal und Hubertusstock. Ein Zeuge informierte die Polizei über eine Person, die sich an dem Pfosten zu schaffen machte. Anschließend gab es einen Knall und Teile des Leitpfostens fielen bis auf die Straße. Der Mann gehört zu einer Gruppe, die auf dem Anhänger eines Traktorzuges die Straße befuhren. Die Polizeibeamten kontrollierten den 34-jährigen.

Anzeige  

Dabei fanden sie in seinem mitgeführten Rucksack mehrere ausländische pyrotechnische Erzeugnisse sowie eine Schreckschusswaffe. (Foto) Die Beamten stellten diese Gegenstände sicher und nahmen Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz, Verstoßes gegen das Waffengesetz und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr auf.

 

Eberswalde – Polizei bittet nach Bränden um Mithilfe

In Eberswalde kam es in den Nachtstunden des 25.05.2017 zu zwei Bränden. Gegen 23:05 Uhr, brach ein Feuer im Bereich der Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses in der Rathenower Straße aus. Den Kräften der Feuerwehr gelang es, den Brand schnell zu löschen. Die Bewohner konnten in ihren Wohnungen verbleiben.

Gegen 23:40 Uhr kam es zu einem Brand von Kellerverschlägen eines Mehrfamilienhauses in der Barnimer Straße. In diesem Haus breitete sich der Rauch schnell im Flur aus. Daraufhin mussten Kräfte der Feuerwehr drei Anwohner aus ihren Wohnungen bergen die auch anschließend zur medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe:

Wer hat zu den genannten Zeitpunkten Personen in den Kellern oder den Hausfluren der betreffenden Häuser gesehen, die sich verdächtig benommen haben oder sich schnell von den Häusern entfernten?

Ihre Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03338-361 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Eberswalde – Verbotene Musik gehört

Anrufer verständigten in den Nachmittagsstunden des 25.05.2017 die Polizei, weil aus einem Gartengrundstück einer Gartenanlage am Schwärzesee laute Musik mit verbotenem Inhalt zu hören war. Teilweise sangen zwei Anwesende die Lieder mit.  Bei Eintreffen der Polizeibeamten unternahmen die beiden Männer noch, den Datenträger aus der Musikanlage zu entnehmen. Die beiden 45- und 76-Jährigen verhielten sich den Beamten gegenüber unkooperativ und  beleidigten die Polizisten. Sie kamen vorläufig in Gewahrsam und müssen sich nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung verantworten.

BAB 10 – Auf der Grünfläche zum Stehen gekommen

Der Fahrer eines PKW Mercedes befuhr die Ausfahrt der A10 Anschlussstelle Hohenschönhausen in Richtung Dreieck Barnim. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor er dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam auf der Grünfläche zwischen Aus- und Auffahrt zum Stehen. Dabei erlitten der 85-jährige Fahrer sowie seine 84-jährige Begleiterin Verletzungen. Beide kamen in ein Krankenhaus. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 20.000 Euro.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim.

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"