Anzeige

Katze in zugeklebter Katzentoilette ausgesetzt – Hinweise erbeten

Veterinäramt bittet um Mithilfe

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 23 Grad

Bernau (Eberswalde): Also manchmal fragt man sich wirklich was in den Köpfen einiger Tierhalter so vorgehen mag.

In Eberswalde wurde eine Katze in einer mit Paketband zugeklebten Katzentoilette ausgesetzt. Nun bittet das Veterinäramt um etwaige Hinweise zur möglichen Herkunft des Tieres, bzw. der Halter.

Info des Landkreis Barnim

Ein weißer Kater ist im Eberswalder Leibnitzviertel ausgesetzt worden. Das etwa drei Jahre alte gut genährte Tier war in einer mit Paketband verklebten Katzentoilette mit Schwingdeckel gesperrt. Auf dem Behältnis fand sich eine graublaue Wolldecke mit weißem Pfötchen-Aufdruck. Entdeckt wurde der Kater bereits am Sonnabend, 17. November, gegen 8 Uhr in der Rudolf-Virchow-Straße, in Höhe der Hausnummer 20. Das Veterinäramt hat das Tier zur Betreuung und Behandlung in ein Tierheim eingewiesen und die die Ermittlungen aufgrund des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

Es wird nun um Mithilfe gebeten. Wer diesen Kater kennt oder sachdienliche Hinweise zur Herkunft des Tieres, gegebenenfalls auch anhand der Ausrüstungsgegenstände, und deren Besitzer machen kann, möchte sich im Veterinäramt des Landkreises Barnim unter der Telefonnummer 03334 214-1600 oder direkt im Paul-Wunderlich-Haus, Am Markt 1, in Eberswalde melden.

Verwendete Quellen
Landkreis Barnim
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.