Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonnig – Samstag bis 26- und Sonntag bis zu 30 Grad

Bernau – Barnim: Zwei Frauen bestohlen – Polizei bittet um Mithilfe (Fotos)

Polizeidirektion Ost

Bernau b. Berlin – Wer kennt diesen Mann?

(mit Bild „Diebstahl Bernau“)

Am 16.07.2018, gegen 09:00 Uhr, wurde die später Geschädigte am Haupteingang des Krankenhauses Bernau von einem noch Unbekannten angesprochen und gebeten, ihm Geld für ein Münztelefon zu wechseln. Dabei versuchte der angeblich Bedürftige mehrfach, in das geöffnete Portemonnaie der Frau zu greifen. Später stellte sie dann fest, dass ihr Bargeld fehlte.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Der Tatverdächtige wurde durch die Geschädigte mit einem „südländischen“ Aussehen beschrieben, welcher gut Deutsch, aber nicht akzentfrei sprach. Der Tatverdächtige erschien gepflegt, war um die 40-50 Jahre alt und ca.165 cm groß.

Die Ermittler bitten, sich das Phantombild einmal genau anzuschauen! Wer kennt diesen Mann und weiß um seinen Aufenthaltsort? Wer kann außerdem Hinweise geben, die zu seiner Ergreifung führen könnten?

Wenden Sie sich in der Sache bitte an die Polizeiinspektion Barnim. Die Kolleginnen und Kollegen der Kriminalpolizei sind unter der Rufnummer 03338 3610 erreichbar. Selbstverständlich kann auch jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache www.polizei.brandenburg.de kontaktiert werden.

Bernau - Barnim: Zwei Frauen bestohlen - Polizei bittet um Mithilfe (Fotos)
Foto: Polizei (Phantombild) Diebstahl in Bernau

Eberswalde – Die Polizei bittet um Mithilfe

(mit Bild „Geldabholer Eberswalde“)

Am Nachmittag des 17.07.2018 war eine 77 Jahre alte Frau in einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofsstraße gewesen. Dort stahl ein noch Unbekannter aus dem Rollator der Rentnerin ein Etui, in welchem sie ihre EC-Karte aufbewahrt hatte. Leider befand sich darin auch ein Zettel mit der entsprechenden PIN.

Nur wenig später hob dann ein Mann einen hohen Bargeldbetrag vom Konto der Geschädigten ab. Ein zweiter Versuch, an noch mehr Geld zu gelangen, scheiterte jedoch. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bislang nicht zur Ergreifung des Täters. Deshalb wird nunmehr das Bild einer Überwachungskamera der Bank gezeigt, auf welchem der mutmaßliche Dieb abgebildet ist.

Wer kennt diesen Mann und weiß um seinen Aufenthaltsort? Wer kann außerdem Informationen geben, die zu seiner Ergreifung führen könnten?

Ihre sachdienlichen Hinweise richten Sie bitte unter der Rufnummer 03338 3610 an die Polizeiinspektion Barnim. Selbstverständlich kann auch jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache www.polizei.brandenburg.de kontaktiert werden.

Bernau - Barnim: Zwei Frauen bestohlen - Polizei bittet um Mithilfe (Fotos)
Foto: Polizei – Geldabholer in Eberswalde

Eberswalde – Graffiti geschmiert

Am Nebengelass einer Schule in der Rheinsberger Straße wurden am Morgen des 07.11.2018 mehrere Schriftzüge entdeckt. Noch Unbekannte hatten Graffito in den Ausmaßen von vier x zwei Metern hinterlassen und der Schule so einen Schaden von rund 500 Euro beschert. Schon am Vorabend waren gleich lautende Schriftzüge an der Fassade eines Mehrfamilienhauses in der Straße Zum Schwärzesee aufgetaucht. Zu den Schmierfinken ermitteln nun Kriminalisten der Inspektion Barnim.

Bernau b. Berlin – Kraftstoff gestohlen

In der Nacht zum 07.11.2018 bohrten noch Unbekannte die Kraftstofftanks von drei Autos an, welche in der Marie-Curie-Straße abgestellt gewesen waren. Dabei handelte es sich um zwei Benzin- und ein Dieselmodell. Anschließend nahmen die Täter den Kraftstoff auf und verschwanden mit ihrem Diebesgut erst einmal unerkannt.

Golzow – Mit gestohlenem VW gestellt worden

Am Nachmittag des 07.11.2018 entdeckten Beamte der Gemeinsamen Operativen Fahndung von Bundespolizei, Landespolizei und Zoll (GOF UM) auf der BAB 11 einen VW Sharan mit polnischem Kennzeichen. Ihrer Eingebung folgend, ließen sie dieses Kennzeichen in polizeilichen Auskunftssystemen überprüfen. Dabei kam heraus, dass es eigentlich für einen VW Tiguan ausgegeben war.

Nachdem der Wagen an der Anschlussstelle Chorin die Autobahn verlassen hatte, wurde das Fahrzeug dann in Golzow gestoppt. Die Originalkennzeichen fanden sich unter einer Fußmatte und im Zündschloss steckte ein Überdrehwerkzeug. Wie sich herausstellte, war der VW tatsächlich in Berlin gestohlen worden. Der 23-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Er ist bereits hinlänglich bekannt und auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Verwendete Quellen
Polizeidirektion Ost
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige