Anzeige  

Bunkeranlage der DDR-Volkspolizei öffnet seine Tore zur Besichtigung

Bunker 7001 - Nahe Blumberg

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab Samstag, 24.10., 09 Uhr aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Wochenende: Oftmals sonnig, kein Regen, Temperaturen von bis zu 16 Grad

Bernau (Blumberg – Freudenberg): Nachdem der Bunker des ehemaligen Ministeriums des Innern der DDR mehrere Jahre wegen einer geplanten Nutzung des gesamten Geländes geschlossen war, werden wieder einige wenige Führungen durch das Bauwerk angeboten.

Am Wochenende 14. / 15. März öffnet die Bunkeranlage ihre Türen und bietet Interessantes zur Geschichte und Einblicke in ein Bauwerk des Kalten Krieges.

Der Bunker 7001 ist nach wie vor ein Stück DDR-Geschichte zum Anfassen und wegen seiner Bauspezifität eine besuchenswerte Einrichtung. Geöffnet ist an beiden Tagen zwischen 10 und 15 Uhr. Vor der Führung gibt es eine ca. 20-minütige Einweisung zur Geschichte und Technik. Die Besucher sollten festes Schuhwerk und warme Kleidung tragen.

Anzeige  

Im Bunker ist nur teilweise Licht vorhanden. Deshalb bitte Taschenlampen mitbringen. Ein Imbiss wird angeboten. Die Führung ist auch für größere Kinder in Begleitung geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kosten: 10 Euro/ Kinder 5 Euro.

Anfahrt: 16259 Beiersdorf-Freudenberg, Gewerbegebiet, ab Dorfkirche ist ausgeschildert. Infos unter: Tel.: 0177-3282521

 

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.