Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord aufgehoben
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Montag: Meist dicke Wolken, später Regen möglich bei bis zu 21 Grad

Bernau: Wieder brannte es in einem Mehrfamilienhaus

Infos via PD Ost und Feuerwehr Bernau

Bernau (Barnim): Am gestrigen Abend berichteten wir über einen Wohnungsbrand in der Bernauer Hermann-Duncker-Straße.

Nur wenige Stunden später, gegen 03.40 Uhr in der heutigen Nacht, brannte es in einem Hausaufgang in der Phoenixstraße in Bernau-Süd.

Nach ersten Erkenntnissen wurde hier ein Fahrrad nebst Kindersitz angezündet, bzw. geriet in Brand. Zwar konnte das Feuer durch einen Bewohner schnell gelöscht werden, jedoch kam es zu einer starken Rauchentwicklung in dem Mehrfamilienhaus.

Anzeige  

Wie Polizei und Feuerwehr mitteilten, wurden mehrere Anwohner, darunter auch Kinder, nach dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung durch Rettungskräfte ambulant behandelt. Zum Glück konnten sie anschließend wieder entlassen werden. Neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei waren etwa 20 KameradInnen der Feuerwehren Bernau, Löschzug Stadt, Löschzug Ladeburg und Löschgruppe Birkholz an der Einsatzstelle, der für die Feuerwehren gut 2 Stunden dauerte.

In beiden Fällen haben Kriminaltechniker die Brandortuntersuchungen übernommen.

Weitere Meldungen der Polizeidirektion Ost

Schönerlinde – Fahndung eingeleitet

In der Nacht zum 20.02.2020 haben Diebe in der Berliner Allee einen PKW Ford gestohlen. Sie hinterlassen dem Besitzer einen Schaden von ungefähr 35.000 Euro. Die Polizeibeamten haben die Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet.

Ahrensfelde – Fahrzeug gestohlen

Diebe haben in der Nacht zum 20.02.2020 in der Straße Ahrensfelder Dreieck einen PKW Lexus gestohlen. Der Schaden wurde mit ungefähr 45.000 Euro angegeben. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet.

Eberswalde – Betrüger scheiterte

Ein Eberswalder erhielt in den frühen Nachmittagsstunden des 20.02.2020 einen Anruf. Darin wurde ihm mitgeteilt, dass er im Lotto gewonnen hätte. Um die gewonnene Summer zu erhalten, müsse er jedoch Guthaben-Karten kaufen, um damit den Transport und die Versicherung des Geldgewinnes zu gewährleisten. Da der Eberswalder nicht Lotto spielt, erwartete er auch keinen Gewinn. Er beendete das Telefonat und informierte umgehend die Polizei.

Eberswalde – Sachschaden hinterlassen

Die Polizei erhielt am 21.02.2020, gegen 6:30 Uhr, Kenntnis von einer beschädigten Scheibe in der Angermünder Chaussee. Unbekannte haben dort die Scheibe der Eingangstür eines Discounters eingeschlagen. Nach ersten Erkenntnissen sind sie nicht in den Markt eingedrungen. Es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Zepernick – Spurensicherung nach Einbrüchen

Die Polizei erhielt in den Abendstunden des 20.02.2020 Kenntnis von zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser. So gelangten noch Unbekannte gewaltsam in die Räume eines Hauses in der Schweizer Straße und durchsuchten das Inventar.

In der Bahnhofstraße gelangen sie in ein Einfamilienhaus, das sich gerade im Umbau befindet. Auch hier durchsuchten sie die Räume. Angaben zu gestohlenen Gegenständen oder dem Gesamtschaden lagen in beiden Fällen noch nicht vor. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Spurensicherung übernommen.

Außerdem haben sich Unbekannte in der Nacht zum Freitag gewaltsam Zugang zu den Innenräumen von drei PKW BMW verschafft. So haben sie in der Schweizer Straße, der Lechtaler Straße und der Pitztaler Straße die Lenkräder mit Airbags sowie die Multifunktionsgeräte aus den Mittelkonsolen demontiert und gestohlen. Sie hinterlassen einen Gesamtschaden von ungefähr 15.000 Euro. Auch in diesen drei Fällen kamen Kriminaltechniker zum Einsatz und konnten umfangreiches Spurenmaterial sichern.

Verwendete Quellen: Polizeidirektion Ost / Feuerwehr Bernau

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"