Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Erneuerung Kreisverkehr Wandlitz – Umleitungen und Vollsperrung der B273. Beitrag
Covid-19: Infos, Preise und Öffnungszeiten der Bernauer Testzentren. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist wolkig, hier und da etwas Sonne bei bis zu 16 Grad

Barnim: Großer Andrang und Wartezeiten bei Schülerfahrausweisen

Info des Landkreis Barnim

Bernau (Barnim): Mit dem heutigen Montag beginnt die Schule und viele werden z.B. mit dem Bus zur Schule fahren.

Leider haben noch nicht alle Schülerinnen und Schüler ihren Schülerfahrausweis pünktlich zum Schulbeginn erhalten. Entweder wurden Anträge zu spät abgegeben oder die Kreisverwaltung Barnim hat es nicht geschafft, diese pünktlich auszustellen.

Wie der Landkreis Barnim mitteilt, sollen Schülerinnen und Schüler die noch keinen entsprechenden Ausweis haben, vorerst eine Monatskarte kaufen da der Schülerfahrausweis ab September 2019 ausgestellt wird. Auf Antrag werden diese Kosten rückwirkend zurückerstattet.

Anzeige  

Anbei die Info des Landkreis Barnim

Die Zahl der Anträge für Schülerfahrausweise liegt auch in diesem Jahr wieder auf einem sehr hohen Niveau. Bislang gingen in der Kreisverwaltung rund 8000 Anträge ein. Ein weiterer großer Schwung wird – ähnlich wie in den Vorjahren – noch zu Beginn des neuen Schuljahres erwartet. Im vergangenen Jahr lag die Zahl der Anträge deutlich über der Marke von 10.000. Eine zügige Abarbeitung sei bei solch einer Menge eine logistische Herausforderung, weiß der zuständige Wirtschaftsdezernent Holger Lampe. „Die Verwaltung hat aus den Erfahrungen des vergangenen Jahres jedoch ihre Schlüsse gezogen.“ Beispielsweise wurden Eltern über die Schulen aufgefordert, wenn möglich, ihre Anträge möglichst frühzeitig – also schon direkt nach den Winterferien zu stellen. Zudem habe man sich temporär in diesem Bereich personell verstärkt, erklärt Lampe weiter. „Der Abarbeitungsstand ist sehr gut.“

Dennoch werden mit Beginn des Schuljahres nicht alle Schüler im Barnim ihren neuen Schülerfahrausweis in der Tasche haben. Vor allem Schüler, deren Anträge erst im Juli oder später eingingen, sind davon betroffen. Diese können für den Übergang den Bus nach dem Kauf einer Monatskarte (Monat August) nutzen, da der Schülerfahrausweis ab September 2019 ausgestellt wird. Auf Antrag werden diese Kosten rückwirkend zurückerstattet. „Die Nutzung des alten Schülerfahrausweises – wie zu Beginn des letzten Schuljahres – war eine einmalige Ausnahmesituation“, stellt Holger Lampe klar.

Fragen zum Thema Schülerfahrausweis werden unter den Telefonnummer 03334 214-254, 03334 214-1259, 03334 214-1266 oder 03334 214-1851, zur Schülerspezialbeförderung unter 03334 214-1265 beantwortet. Darüber hinaus werden wichtigste Informationen auch im Internet unter www.barnim.dezur Verfügung gestellt.

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Verwendete Quellen
Landkreis Barnim
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"