Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Inselleuchten Marienwerder 2022 Inselleuchten Marienwerder 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Seit 28. Juni 2022 – Nur noch Tempo 30 in der Bernauer Breitscheidstraße
Verkehr: L31 zwischen Ladeburg und Lanke nach 8 Monaten Bauzeit wieder offen
Verkehrshinweis: Sperrung der L 200 in Richtung Bernau zwischen Autobahnausfahrt Bernau-Süd und Birkholzer Straße-  Info
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Anfangs sonnig, später bewölkt, zum späten Nachmittag Regen möglich, bis 25 Grad

Am Samstag in Bernau: Auftakt ins Playoff-Viertelfinale für LOK BERNAU

Dabei sein und Daumen drücken!

Bernau (Barnim): Nach dem letzten grandiosen Spiel und der Mega Stimmung in der Halle, fiebert der SSV Lok Bernau in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB dem Auftakt der Playoff-Viertelfinals entgegen.

An diesem Samstag (23. März, 19.00 Uhr) gastieren die FRAPORT SKYLINERS Juniors zum ersten Duell der „Best of Three“-Serie in der Erich-Wünsch-Halle. Bernau möchte mit einem Sieg in der Serie vorlegen und die Tür zum Halbfinale aufstoßen.

Das Playoff-Viertelfinale gegen Frankfurt ist die Neuauflage des Achtelfinals von vor zwei Jahren, als sich beide Teams bereits schon einmal gegenüber standen. Damals konnte sich Bernau in der Serie gegen den Nachwuchs der FRAPORT SKYLINERS (BBL) mit 2:1 durchsetzen. Einige Akteure auf beiden Seiten dürften sich sogar noch daran erinnern. Bei LOK BERNAU sind es mit Bennet Hundt, Robert Kulawick und Konstantin Kovalev drei Spieler aus dem damaligen Team. Bei den Basketballern aus der Mainmetropole sind es fünf Spieler, die 2017 bereits in der Hussitenstadt auf den Feld standen.

Anzeige Barnim Pflege Michels Kliniken

Frankfurt gehört zu den jüngsten Mannschaften der Liga. US-Boy Dennis Mavon (16,5 Punkte pro Spiel) ist mit 27 Jahren der mit Abstand älteste Spieler. Der Großteil des Kaders spielt neben der ProB auch in der NBBL und Regionalliga. Und eben auch in der Bundesliga. Die Doppellizenzspieler Richard Freudenberg (12,5 P), Garai Zeeb (11,7 P) und das schwedische Toptalent Elijah Clarance (12,3 P) übernehmen in dieser Saison dort für Frankfurt regelmäßig Verantwortung. Entsprechend wächst die Qualität des ProB-Teams, wenn die drei im Kader stehen. Dazu sorgt unter dem Korb Centerkante Armin Trtovac (13,5 P) mit seinen 2,12m und 115kg für Gefahr.

Der SKYLINERS Nachwuchs ist als Tabellendritter der ProB Südstaffel mit 13 Siegen und neun Niederlagen sicher in die Playoffs eingezogen. In der ersten Runde haben sie mit den VfL SparkassenStars Bochum kurzen Prozess gemacht und konnten die Serie bereits vorzeitig mit 2:0 entscheiden (89:80, 79:65). Nach einem spielfreien Wochenende kommen die Frankfurter nun ausgeruht zum Viertelfinalauftakt nach Bernau. Aufgrund der besseren Platzierung in der Hauptrunde geniesst LOK weiterhin Heimrecht und würde ein mögliches Entscheidungsspiel in der Serie zu Hause austragen.

Auf Bernauer Seite freut man sich über die Rückkehr von Quinten Post ins Mannschaftstraining. Der 19-jährige Niederländer aus dem ALBA Jugendprogramm steht nach überstandenem Bänderiss am Wochenende wieder im LOK-Kader.

Nach dem Zuschauerrekord vor einer Woche hofft das Team auch an diesem Samstag wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen der Erich-Wünsch-Halle. Um den Einlass zu entspannen, öffnet die Halle und die Tageskasse bereits 30 Minuten früher um 17.30 Uhr.

LOK-Coach René Schilling: „Es ist eine neue Serie. Es steht wieder 0:0. Das macht es aber nicht weniger spannend. Wir wollen möglichst vorlegen und unseren Heimvorteil nutzen. Die Devise lautet daher wieder, unsere eigenen Fehler gering zu halten. Frankfurt spielt schnell, sie verteidigen aggressiv und sind nicht nur am Korb gefährlich.“

FANBUS NACH FRANKFURT

Der SSV LOK Bernau organisiert für das zweite Spiel der Playoff-Viertelfinalserie bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors (Samstag 30. März, Spielbeginn 18.00 Uhr) eine Auswärtsfahrt für Bernauer Fans.

Zur Verfügung steht ein Bus für 50 Personen für einen Unkostenbeitrag von 40,00 € pro Person (zzgl. Eintritt vor Ort). Die Anmeldung für den Fanbus ist ab sofort möglich unter enrico.ausborn@ssv-lok-bernau.de.

Auch am Samstag beim Heimspiel besteht die Möglichkeit, sich in der Halle am Fanshop verbindlich für die Fahrt anzumelden.

Redaktion: Ricardo Steinicke / Lok Bernau

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige