Anzeige  

Aktuelle Meldungen der Polizei aus Bernau und den Barnim

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Anfangs Regen, später auflockernde Bewölkung bei bis zu 11 Grad

Eberswalde – An Fahrzeugen zu schaffen gemacht

Am 11.05.2017, gegen 23:30 Uhr, wurden Anwohner der Fliederallee durch Geräusche geweckt, die auf Aktivitäten auf ihrem Grundstück schließen ließen. Bei der Nachschau entdeckten sie dann zwei ihnen Unbekannte, welche sofort flüchteten, nachdem sie bemerkt hatten, dass ihr Tun nicht unbeobachtet geblieben war. Wie sich herausstellte, hatten es die Flüchtenden auf das Auto der Grundstücksinhaber abgesehen gehabt. Das Türschloss war bereits ausgebaut worden. Da die Männer den Diebstahl nicht vollenden konnten, blieb es bei einem Schaden im dreistelligen Eurobereich.

Anzeige  

In den Nachmittagsstunden des gleichen Tages waren Diebe jedoch erfolgreicher gewesen. Von einem Parkplatz in der Blumenwerderstraße stahlen sie einen VW Golf mit dem amtlichen Kennzeichen BAR-AV 188. Nach dem Wagen wird weiterhin gefahndet.

Bernau – Kleintransporter gestohlen

Von seinem Abstellplatz in der Rudolf-Diesel-Straße verschwand in der Nacht zum 11.05.2017 ein Kleintransporter Mercedes Benz im Wert von rund 7.000 Euro. Die Fahndung nach dem Wagen führte bislang noch nicht zu dessen Auffinden.

Bernau – Taxifahrer musste Polizei rufen

Ein Taxifahrer beförderte einen Fahrgast aus Berlin nach Bernau. Unterwegs schlief der Fahrgast mehrfach ein, weil er betrunken war. In der Zepernicker Chaussee hielt der Taxifahrer an und teilte dem Fahrgast am Freitag, gegen 5.30 Uhr, mit, was er zu zahlen hätte. Dieser war nicht bereit sein Portemonnaie zu zücken. Als der Taxifahrer mit der Polizei drohte, stieg der Fahrgast aus und wollte flüchten. Aber das gelang ihm nicht schnell genug. Inzwischen war die Polizei eingetroffen und der Fahrgast zahlte seine Rechnung.

Eberswalde – Widerstand nach Rotlichtfahrt

Am Mittwochvormittag kontrollierte die Polizei einen BMW- Fahrer in der Brunnenstraße. Als ihm eröffnet wurde, dass er bei rot an einer Ampel vorbei fuhr, wurde er aggressiv. Er versuchte, einem Polizeibeamten die Personaldokumente zu entreißen. Als der 24- Jährige in seinen PKW sprang, hinderten die Polizisten ihn an der Flucht. Wegen eingenommener Drogen brachten ihn die Polizisten zur Blutentnahme. Der junge Mann wurde wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel angezeigt.

Zepernick – Hungrige Diebe

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Mittwoch eine Seitentür eines Gastronomiebetriebes in der Schönower Straße auf. Aus den Räumen stahlen sie alkoholhaltige Getränke, Lebensmittel und einen Laptop. Der Schaden beträgt geschätzte 1.100 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und ermittelt zum Diebstahl im besonders schweren Fall.

Schönow – Richtige Reaktion

Eine Anwohnerin der Zepernicker Straße erhielt am Mittwochnachmittag einen Anruf von einem Mann, der vorgab ihr Sohn zu sein. Der Anrufer behauptete bei einem Notar zu sitzen und dringend Geld zu benötigen. Als die 74- Jährige die Handynummer für einen Rückruf verlangte, legte der Mann auf. Danach rief die Frau bei ihrem Sohn an und vergewisserte sich, dass er nicht bei ihr angerufen hatte. Jetzt bestätigte sich der Verdacht, dass der Unbekannte in betrügerischer Absicht angerufen hatte. Die 74- Jährige zeigte den Betrugsversuch bei der Polizei an.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.