Anzeige  
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur Corona-Verordnung ab 23.01.2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Termine bei der Stadtverwaltung Bernau nur mit hoher Dringlichkeit und vorherigem Termin: 03338 365-0 oder 365-131. Info
Wetter am Montag: Meist wolkig und trocken – Temperaturen zwischen -2 und 2 Grad

Info-Veranstaltung zum geplanten Gebetsraum in Bernau

Bernau (Barnim): Wie Bernau LIVE bereits Anfang Juni berichtete, plant der “Assalama Moschee Bernau e.V. i.G.” einen Gebetsraum in Bernau zu errichten.

Nun sucht der Verein den offenen Dialog mit allen Interessierten und lädt am morgigen Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 19 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ein. Es sei ein großes Anliegen des Vereins, so einen aktiven Beitrag zum Kennenlernen und des friedlichen Zusammenlebens der Religionen und Kulturen dieser Stadt zu leisten. Ferner sollen alle Fragen zu einem möglichen Gebetsraum beantwortet werden.

Anzeige  

Hintergrund

In vielen Städten schon zum Alltag gehörend, möchte der Verein, welcher Mitglied im Freien Verband der Muslime e.V. ist, einen Ort zur Begegnung und für die Freitagsgebete errichten. Wie der Verein mitteilt, soll es ein “offenes Haus” für alle werden. So sollen etwa Gebete ins Deutsche übersetzt werden und man will den interkulturellen Dialog mit den Bernauern suchen. Mit Begegnungen und Gesprächen sollen zudem mögliche Vorbehalte und Ängste abgebaut werden

In erster Linie sollen die Räumlichkeiten, bzw. der Gebetsraum der Religionspflege dienen und ein Anlaufpunkt für geflüchtete Muslime werden. Gemeinsam mit dem Bundesverband Syrischer Integrationsorganisationen und der RE-Start asscociation for economical an social integration and prevention e.V., soll so geflüchteten Menschen die Integration erleichtert werden.

Eine “Moschee” ist ein ritueller Ort der Muslime. Sie ist gleichzusetzen mit der Kirche für Christen oder der Synagoge für Juden. Im Islam ist das sogenannte “Freitagsgebet” eine im Koran verankerte religiöse Verpflichtung. Das Gebet am Freitag ist das wichtigste der gesamten Woche und soll nach Möglichkeit gemeinschaftlich in der Freitagsmoschee verrichtet werden. Bei einer “Moschee” muss es sich nicht, wie hier, um ein Bauwerk handeln.

In Deutschland wird bereits seit 1997 der “Tag der offenen Moschee” begangen. Er findet jedes Jahr am 3. Oktober statt.

Info-Veranstaltung: 29. Juni 2017 – 19 Uhr, AWO Treff, An der Stadtmauer 12, 16321 Bernau

Foto: Symbolbild / Fotograf: Tayeb MEZAHDIA – CC0 Lizenz – Pexels.com

 

Anzeige Stellenangebot Seniorendomizil Bernau

Ähnliche Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"