Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist ab heute offiziell überall erhältlich
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Hejdå – Familie aus Bernau-Süd findet ihr Glück am Polarkreis

Auf der Suche nach dem Paradies in Schweden

Bernau / Norrland – Schweden: Stellt Euch vor, ihr macht Euch morgens einen Kaffee, schaut beim ersten Schluck aus dem Fenster und lasst Euren Blick selig über die schneebedeckten Wipfel des Waldes schweifen.

Im Kamin Eures Holzhauses knistert das wärmende Feuer und aus dem ersten Stock ist das Lachen der Kinder zu hören. Draußen glitzern Eiskristalle im Sonnenlicht und der Tag verspricht trotz Temperaturen von minus 21 Grad einfach nur schön zu werden. Es ist wie im Traum – ein Traum, den sich Konstanze und Robert mit ihren drei Kindern vor genau einem Jahr erfüllten. Sie wanderten von Bernau Süd nach Schweden aus und traten so das Abenteuer ihres Lebens an.

Bereits seit ihrer Kindheit verbringt Konstanze ihre Ferien in dem Land der Bären, Wölfe und Elche. Zunächst mit ihren Eltern, später mit ihrer eigenen Familie. Nirgendwo fühlt sich das sympathische junge Paar so glücklich wie hier, in dieser rauen unberührten Natur, wo die Tage im Sommer nicht dunkel werden und die Nordlichter im Winter den Himmel verzaubern.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Jahrelang suchte die Familie einen Ort, wo sie heimisch werden konnten und so zog es sie vor circa 6 Jahren an den Stadtrand von Bernau. Doch auch in unserer Hussitenstadt wurden sie nicht glücklich, denn die Sehnsucht und das Fernweh holte sie immer wieder ein. Und so faste die Bernauer Familie mitten in der Pandemie den Entschluss, Bernau und Deutschland den Rücken zu kehren um endlich anzukommen. Natürlich ist eine Auswanderung mit drei zum Teil kleinen Kindern und 5 Haustieren kein Zuckerschlecken und so musste der Plan gut durchdacht werden.

Die Planung der Auswanderung nahm mehrere aufregende Monate in Anspruch. Ein Haus musste gefunden, die Kinder in der Schule und der Kita angemeldet und die alten Zelte abgerissen werden. Dass Robert bereits bei einem schwedischen Arbeitgeber beschäftigt war und aus dem Homeoffice arbeiten konnte, erleichterte der Familie vor allem die Übergangszeit. Für den Umzug verzichteten die Bernauer auf ein Umzugsunternehmen und trennten sich im Vorfeld von allem außer dem Nötigsten.

Und dann kam er, der Tag der Tage… 1485 km gen Norden, hinein ins Abenteuer und endlich ankommen.

271941684 1302085853637959 7961581483455980694 n

Heute, ein Jahr nach diesem aufregenden Entschluss und dem Umzug sind Konstanze und Robert mit ihrer Familie glücklicher denn je, sie sind wirklich angekommen. Neben Robert, der ja bereits bei einem schwedischen Unternehmen beschäftigt ist, kann nun auch Konstanze nach Beendigung ihres Sprachkurses an einer Schule als Lehrerin anfangen.

Norrland ist der nördlichste der heutigen drei schwedischen Landesteile Götaland, Norrland und Svealand. Die Einwohnerzahl ist gering und so ist man schnell aufeinander angewiesen. Im Gegensatz zu Deutschland, wo man für jede Kleinigkeit einen Handwerker bestellen oder einen Baumarkt besuchen kann, muss man sich in Schweden stark in die Gemeinschaft integrieren. Hier zählt was man macht und nicht wer man ist. Ein System in welchem sich Robert und Konstanze schnell einfinden mussten, was ihnen aber auch zu Gute kam und sehr gefiel. Ein weiterer Unterschied zu Deutschland sind die hohen Lebenshaltungskosten.

Lebensmittel sind deutlich teurer und auch der Dieselpreis ist mit aktuell 2,20€ / Liter ein kostbares Gut, welches sich gerade in der Abgeschiedenheit, wo man auf das Auto angewiesen ist, deutlich in der Haushaltskasse bemerkbar macht.

271633403 464510522041863 5201644336561121110 n

Für die Kinder ist Schweden ein wahres Paradies, sie werden morgens mit dem Schulbus abgeholt und am Nachmittag zurückgebracht. Das Schulessen und alle Arbeitsmaterialien vom Radiergummi bis zum Laptop sind kostenfrei und werden vom Staat finanziert. Der Sportunterricht ist den Jahreszeiten angepasst und so gehen die Kids im Winter Ski- und Schlittschuhlaufen. Die Grundschule geht bis zur 9. Klasse und wird erst ab der Klasse 6 mit Noten bewertet, welche die Kinder bis zum Abschluss mitnehmen.

Die Menschen in Norrland sind von den Jahreszeiten abhängig, die Winter sind lang und kalt und die Sommer warm und hell. Die warmen Monate werden hauptsächlich genutzt, um sich auf den Winter vorzubereiten. Holz muss besorgt, Reparaturen am Haus durchgeführt und der Fuhrpark gepflegt werden.

Dennoch genießt die junge Familie aus Bernau Süd viel mehr Zeit zusammen. Im Gegensatz zu ihrer Zeit in Deutschland, ist das Leben entspannter, die Uhren ticken langsamer und jeder zieht an einem Strang. Gemeinsam sind die Fünf viel in der Natur unterwegs und suchen nach Bärenspuren oder beobachten Rentiere und Elche. Konstanze, Robert und die Kinder sind angekommen und endlich zu Hause!

In Schweden sind die Menschen nicht nur von der Natur und dem Wetter abhängig, sondern es ergeben sich auch viele spannende Ideen zur Freizeitgestaltung. Im kommenden Spätsommer möchte Robert Kurse zum „Bushcrafting“ anbieten, einer Tour, in der es Hauptsächlich um das Überleben in der Wildnis geht. Dieses Angebot richtet sich an Familien und Einzelpersonen, die in der Gegend Urlaub machen. Ihr seid neugierig geworden? Dann richtet Eure Anfrage an: Northwoods.swe@gmail.com

Wir bedanken uns bei Konstanze und Robert für den andauernden netten Kontakt, die Einblicke in ihr Privatleben und die vielen schönen Bilder. Wir wünschen Euch alles erdenklich Gute in Schweden!

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!