Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Inzidenz Landkreis Barnim: (Wert lädt)
Corona: Infos und Öffnungszeiten der Corona-Test- und Impfzentren – Beitrag
Covid19: Erweiterte Corona-Umgangsverordnung ab 17.01.22 – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist stark bewölkt mit Regen und Wind – Temperaturen bis zu 8 Grad

Platz vor dem Schloss Lanke nach Neugestaltung übergeben

Info der Gemeinde Wandlitz

Lanke / Wandlitz: Nach gut 4 Monaten Bauzeit wurde am gestrigen Mittwoch der neu gestaltete Platz vor dem Schloss Lanke übergeben.

Bei recht stürmischen Wetter und leichtem Regen freuten sich Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinde Wandlitz sowie Anwohnerinnen und Anwohner über die Fertigstellung. Etwa 230.000 Euro investierte die Gemeinde Wandlitz u.a. für Sitzgelegenheiten, Fahrradständer, Bäume, Entwässerungsmulden oder Landschaftsrasen.

Bürgermeister Oliver Borchert informierte die Anwesenden über die baulichen Eckdaten des neu gestalteten Platzes. Danach wurde die Zufahrt bis zum Schlosstor auf 4,75 m Breite ausgebaut, die Seitenstreifen rechts und links messen jetzt jeweils 4,20 m Breite. Der Großteil der Fläche wurde als wassergebundene Wegedecke mit gelber Farbgebung hergestellt, nur die ersten sechs Meter der Einfahrt wurden mit buntem Granitpflaster befestigt. Zehn Granitpoller begrenzen die Zufahrt. So wird nicht nur wildes Parken verhindert, sondern zusätzlich auch Sitzgelegenheit geboten. Zur Befestigung des Hanges wurden 22 Granitscheiben gesetzt. Hinter dieser Stützmauer wurden Entwässerungsmulden mit Kiesrigolen und Sickerrohren eingebaut. Der Platzzugang von der Biesenthaler Straße aus wurde mit einer vierstufigen Treppe aus Granit und einem Handlauf hergestellt.

Anzeige Holland Park Holland Park Panketal Stellenangebot Bernau LIVE

Auf dem neu angelegten Schlossvorplatz wurden neun bereits sieben Meter hohe Winter-Linden mit einem aktuellen Alter von 15-18 Jahren gepflanzt. Außerdem wurde 1200 Quadratmeter
Landschaftsrasen angelegt. Dieser wird später dann einen wiesenartigen Charakter und mit diversen Grasarten wie Weidel- und Straußgras, Rot- und Schafschwingel sowie Wiesenrispe einen hohen ökologischen Wert haben. Geplant ist, dass die Rasenfläche nur zwei- bis dreimal im Jahr geschnitten wird. Außerdem wurden 3.200 Frühjahrsblüher-Schneeglöckchen und sibirischer Blaustern – in kleinen Gruppen auf den Rasenflächen verteilt und werden im nächsten Frühjahr den Platz zum Hingucker machen.

Der neue Platz soll im besten Fall nicht nur optisch ein Zugewinn für Lanke sein, sondern mit
den aufgestellten acht Bänken, Fahrradständern und einer Stableuchte Aufenthaltsqualität
für Lanker Bürger und Besucher bieten. Die Bänke wurden von einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Schönfließ hergestellt. Farbgebung und Materialien aller Möbel sind aufeinander abgestimmt und ergänzen optisch die Gestaltung der Schlossanlage. Eine höchst informative Lesetafel dokumentiert die Geschichte von Lanke und der gleichnamigen Schlossanlage von der ersten urkundlichen Erwähnung des Ortes 1315 bis heute.

IMG 0496

Bilder der Familie Friedlander-Fuld, die das Schloss seit 1894 gepachtet hatte, zeigen die Familie beim Schwimmen im Hellsee, beim Ausritt und Ausfahrten mit dem offenen Wagen, bei der Jagd, beim Golfen oder Picknick im Grünen und belegen die frühen Wurzeln von Lanke als Ausflugs- und Erholungsort. Die ursprüngliche Gestaltung des Schlossparks basiert auf einem – Entwurf des
Gartenkünstlers Peter Joseph Lenné. Heute steht die gesamte Anlage unter Denkmalschutz und ist nicht nur ein Garten-, sondern auch ein Bodendenkmal.

Anzeige  

IMG 1989Enthüllung der Geschichtstafel BM Oliver Borchert / Frank Wendland OV Lanke / Dr. Claudia Schmid-Rathjen von der Gemeinde Wandlitz

Alle Aspekte der Neugestaltung des Schlossvorplatzes wurden in enger Abstimmung mit dem Natur- und Denkmalschutz des Landkreises und dem Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege
entwickelt. Rund 230.000 Euro Baukosten wurden seitens der Gemeinde investiert. In einem zweiten Bauabschnitt soll voraussichtlich im kommenden Jahr dann der gegenüberliegende sogenannte Baggerberg rund um das Kriegerdenkmal neu gestaltet werden, so die Gemeinde Wandlitz in ihrer Mitteilung.

Verwendete Quelle: Gemeinde Wandlitz

 

 

Anzeige  
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!