Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Ab 11.10.21 Bauarbeiten auf der L30 – Schönower Chaussee. Beitrag
Covid-19: Corona-Tests ab Montag, den 11.10.21, kostenpflichtig. Beitrag
Verkehr: Ab 04. Oktober Sperrung der B2 in Richtung Berlin – Beitrag
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 13. Oktober – Beitrag
Wetter am Freitag: Meist stark bewölkt, zum Nachmittag Regen bei bis zu 12 Grad

Bernau: Schilder gegen Corona-Maßnahmen vor Schule

Kundgebung in Bernau

Bernau / Barnim: Während sich viele Bernauerinnen und Bernauer am heutigen Morgen durch den Berufsverkehr quälten, um pünktlich im Büro, der Schule oder auf der Arbeit anzukommen, demonstrierten andere gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen.

Bereits in den frühen Morgenstunden trafen sich etwa 14 Teilnehmer*innen der Gruppe „Barnim steht auf!“, um sich mit aussagekräftigen Bannern, Schildern und Transparenten vor der Tobias Seiler Schule zu positionieren.

Im Blickfeld der Barnimer Polizei, forderten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor allem den Schutz von Kindern. Auf unsere Frage hin, warum die Versammlung gezielt vor Schulen stattfindet, erklärte man uns, dass man vor allem Eltern zum Nachdenken anregen möchte. Hierbei richtet sich die Kritik neben der Masken- und Testpflicht für Kinder und Jugendliche, vor allem gegen die Impfungen, welche nach Meinung der Veranstaltungsteilnehmer*innen, nicht ausreichend erforscht sind.

Anzeige  

Zudem wurde deutlich gemacht, dass sich die Anwesenden in ihren Grundrechten eingeschränkt fühlen und die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung für unverhältnismäßig empfinden. „Gerade jetzt, wo die Inzidenzwerte des Land Brandenburg im Sinkflug sind, wird jede Einschränkung mehr und mehr als Zumutung empfunden. So unter anderem auch die Maskenpflicht zur heutigen Demo.“, so die Veranstalter.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer distanzierten sich uns gegenüber ganz entschieden von den sogenannten „Querdenkern“. Im Gegensatz zu diesen, verleugne man den Corona-Virus keineswegs und auch mit umherschwirrenden Verschwörungstheorien wolle man nichts zu tun haben, allerdings treibe die bereits erwähnte Unverhältnismäßigkeit der Maßnahmen die Menschen auf die Straße oder eben vor Schulen.

Trotz der emotionalen Thematik und der Tatsache, dass nicht alle vorbeilaufenden Menschen auf der Seite der Demo-Teilnehmer*innen waren, verlief die Versammlung vollkommen friedlich und wurde gegen 8 Uhr beendet.

IMG 9782

Cortona Demo

 

Anzeige Highland Blast in Eberswalde
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"