Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Veranstaltung: Bernauer Lokaltour am Sonntagabend, den 02.10., in der Innenstadt
BBG Bernau: Bis 30.09. Einschränkungen im Linienverkehr der BBG. Alle Infos
Aktuelle Verkehrshinweise: Montag bis Freitag in unseren Morgenbeiträgen
Verkehr: Brückenbauarbeiten der Bahn in Bernau beginnen. Infos
Wetter am Dienstag: Meist stark bewölkt und regnerisch bei bis zu 12 Grad

Barnim: Pilzexkursion im Liepnitzwald – Giftig oder nicht Giftig?

Pilzwanderung - Naturpark Barnim

Bernau (Wandlitz): Wer dieser Tage die Medien aufschlägt liest, wie jedes Jahr im Herbst, vermehrt Meldungen über mögliche Fälle von Pilzvergiftungen in und auch außerhalb unserer Region. Für Pilz – Sammler ist nun, dank des regenreichen Sommers, „Jagdsaison“ und so pilgern Wochenende für Wochenende zahlreiche Gummistiefelträger, bewaffnet mit Korb und scharfen Messer durch unsere Wälder.

Auch ich spreche mich von einem gewissen Jagdfieber nicht ganz frei, schließlich bin ich in Thüringen aufgewachsen und somit sind mir die Pilzexpertengene in die Wiege gelegt. Doch wenn ich dann durch des Barnims Wälder streife, mit meinem Messerchen im Anschlag, muss ich zugeben, dass ich vor so manch potenzieller Beute aus Unwissen einen Rückzieher mache.

Anzeige Bringmeister Einkauf nach Hause liefern in Bernau

Doch damit sollte nun Schluss sein, Schluss mit Pilz-Apps die sich nicht laden lassen, weil man im tiefsten Dickicht nun mal keinen Empfang hat, Schluss mit dicken Büchern, welche man alle 5 Minuten aus der Tasche zieht, um den Auserwählten mit einem Bild zu vergleichen, Schluss mit den ewigen Zweifeln – es musste ein Experte her!

So freute ich mich riesig, als ich die Einladung des Naturparks Barnim entdeckte, welche zu einer Pilzwanderung mit der Pilzsachverständigen Elisabeth Westphal durch den wunderschönen Liepnitzwald einlud.

Am vergangenen Sonntag war es dann nun endlich soweit und ich fand mich mit vielen anderen wissbegierigen Pilz-SammlerInnen am Bahnhof in Wandlitz wieder. Nach einer kurzen Begrüßung und etwas Theorie auf den Stufen des Bahnhofplatzes, war unsere Gruppe vollzählig und die spannende Reise in die geheimnisvolle Welt der Mykologie nahm ihren Lauf.

Barnim: Pilzexkursion im Liepnitzwald - Giftig oder nicht Giftig?

Voller Erwartung und Vorfreude spazierten wir, den Blick gespannt zu Boden gerichtet, in die herbstlich bunten Weiten des Buchenwaldes. Ein farbenfrohes und unglaublich artenreiches Biotop öffnete sich zu unseren Füssen und wir staunten über die lehrreichen Geschichten unserer sympathischen Pilzexpertin.

So lernten wir den überaus leckeren violetten Rötelritterling kennen, verweilten an einer gigantischen Kolonie des größten Lebewesens der Welt, dem Halimasch und lernten woran man einen giftigen Champignon erkennt. Fragen über Fragen säumten unsere Reise und dabei füllten sich unsere Körbe fast wie von selbst.

Voll bepackt, klitsch nass vom Regen und mit schmerzenden Füssen kamen wir nach etwa 4 Stunden und 8 Kilometern überglücklich aber müde wieder am Ausgangspunkt an. Bei einem gemütlichen Kakao im Mode Café Wandlitz ließen wir die Veranstaltung ausklingen und jeder ging wieder seiner Wege.

Ich muss gestehen, dass ich unser leckeres Pilzmahl an diesem Abend mit etwas Skepsis zubereitet habe, schließlich lag das Leben meiner Familie in meinen Händen aber Gott-sei-Dank, wir sind wohlauf.

Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Pilzsachverständigen Elisabeth Westphal, welche mit einer unglaublichen Geduld und einem horrenden Wissen all unsere Fragen beantwortete und uns einen tollen Nachmittag bescherte.

Wer nun Lust an einer interessanten Pilzführung bekommen hat, dem empfehlen wir folgende Veranstaltung: Pilzwanderung – Ranger-ErlebnisTour – alle Infos dazu, findet ihr unter: http://www.naturschutzfonds.de/natur-erleben/veranstaltungskalender/

Wir wünschen Euch schon jetzt viel Spaß dabei und guten Appetit. Anbei noch ein Link mit allen essbaren und nicht-essbaren Pilzen. 

Fotos: Bernau LIVE

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"