Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Alle Infos zur geänderten Corona-Verordnung ab 16. Juni 2021 im Land Brandenburg. Beitrag
Hinweis: Bernauer Stadtverwaltung wieder im Regelbetrieb. Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist bewölkt, immer wieder regen bei bis zu 20 Grad

Brandenburger Entdeckertag lockte Radler*innen nach Bernau

„Rund um Berlin“

Bernau / Brandenburg: Was den Hussiten einst verwehrt blieb, gelang hunderten Radfahrbegeisterten mit Leichtigkeit – sie nahmen am vergangenen Samstag von allen Seiten unsere schöne Stadt Bernau ein.

Grund für diese „Invasion“, war der erste Brandenburger Entdeckertag, der unter dem Motto „Rund um Berlin“ stattfand und einen gemütlichen Zwischenstopp in Bernau bot.

In mehreren Etappen und Touren ging es mit dem Fahrrad auf dem Radring einmal um die Hauptstadt herum. Wer mochte, konnte an einer der sechs geführten Radtouren teilnehmen, die in Kooperation mit lokalen Aktionsgruppen, Kommunen und Tourenpartner ADFC durchgeführt wurden. Und so lud auch unsere Hussitenstadt mit zahlreichen Aktionen und offenen Höfen zum Verschnaufen und Verweilen ein. Dazu gehörten unter anderem kleine Konzerte, Museumsführungen und auch die Besichtigungsmöglichkeit der Dachterrasse im neuen Rathaus.

Anzeige  

In den Mittagsstunden kehrten etliche Radfahrer*innen u.a. zur Pause auf dem Gutshof Börnicke ein, um bei Original Bernauer Bier und einer vegetarischen Currypfanne, den Ort und die Atmosphäre zu genießen. Zuvor waren die beiden Radgruppen in Wandlitz und der Naturparkstadt Biesenthal gestartet.

Bernaus stellvertretende Bürgermeisterin Michaela Weigand begrüßte zusammen mit dem stellvertretenden Landrat Holger Lampe gutgelaunt die Freizeitsportler*innen und hieß sie mit einem Stadtvers willkommen. Beide betonten, wie wichtig der Ausbau des Radwegenetzes ist und konnten ihre Begeisterung für die Veranstaltung nicht verbergen. Bernau als Tor das Barnims, eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für spannende Ausflüge aufs Land. Auch die Landtagsabgeordnete Carla Kniestedt, welche als Journalistin für den RBB viele Jahre Land und Leute besuchte, war sichtlich angetan von den schönen Ecken, die der Barnim zu bieten hat und ganz besonders vom wiederbelebten Gutshof.

Gerade der historisch interessante Ortsteil Börnicke ist mit seiner Schlossanlage, dem kleinsten Theater Brandenburgs und der wiederbelebten Brauerei immer eine Reise wert.

Nach Speis, Trank und unterhaltsamer LIVE-Musik setzten sich die gut gelaunten Radgruppen nach der Stärkung in Richtung Krummensee in Bewegung. Hier lud die Liqueurmanufaktur von Dr. Schulz zur Besichtigung und Rast ein, bevor es dann nach Altlandsberg zum eigentlichen Ziel der Reise ging.

Nach diesem eindrucksvollen Tag waren sich alle Teilnehmer*innen einig, dass es ein wundervoller Ausflug war, der im nächsten Jahr sicher wieder großen Anklang findet.

Alle Informationen zum Entdeckertag sowie alle Touren und Etappen findet Ihr auf den Seiten der Barnimer Feldmark oder beim Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin e.V.

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"