Anzeige  

Ärztechor spendete an das Kloster Chorin und den damus e.V.

„Singen als Wohltat"

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße ab 19.10. – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Mix zwischen Sonne und Wolken, kein Regen um die 13 Grad

Chorin (Barnim): Über einen Spenden-Scheck vom Deutschen Ärztechor in Höhe von jeweils 5.000 Euro, durften sich am gestrigen Donnerstag der Verein damus – Verein für Gesundheit und Leben Nord-Ost Brandenburg e. V. sowie die Leitung des Eigenbetriebes Kloster Chorin freuen.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Chores spielte der Deutsche Ärztechor mit dem Deutschen Ärzteorchester im Mai 2017 in der Berliner Gethsamene-Kirche und im Kloster Chorin. Auf dem Programm standen Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johannes Brahms.

Anzeige  

Die finanziellen Erlöse aus den Konzerten des Ärztechors dienen einem guten Zweck und fließen regelmäßig an gemeinnützige Institutionen vor Ort. Die bei den Konzerten mitwirkenden Sängerinnen und Sänger und Orchestermusikerinnen und Orchestermusiker kommen aus allen Teilen Deutschlands und tragen ihre anfallenden Kosten selbst, um einen möglichst hohen Benefiz-Erlös zu erzielen.

„Singen als Wohltat”, so bezeichnet der 2007 gegründete Deutsche Ärztechor sein Tun. Zweimal jährlich treffen sich über 100 Ärztinnen und Ärzte, Studierende der Medizin sowie Angehörige weiterer Medizinberufe, um gemeinsam zu singen und Musik vom Barock über die Klassik bis zur Romantik aufzuführen, darunter Konzerte in Venedig, Mailand, Hamburg, München und Basel.

Der Verein damus – Verein für Gesundheit und Leben Nord-Ost Brandenburg e. V. unterstützt die Gesundheitsversorgung in der Region und fördert innovative Projekte. Die Spende für den Eigenbetrieb Kloster Chorin kommt museumspädagogischen Projekten inkl. der Kloster-AG zur Vermittlung der Geschichte des ehemaligen Zisterzienserklosters zugute.

Foto: GLG: Dr. Franziska Siedler, Leiterin des Eigenbetriebs Kloster Chorin, Andreas Gericke, GLG-Öffentlichkeitsarbeit, Dipl.-Med. Christine Keller, Oberärztin und stellvertretende Chefärztin im Martin Gropius Krankenhaus, Dr. Johannes Neumann, Vorsitzender des Deutschen Ärzteorchesters, Dr. Steffi Miroslau, GLG-Geschäftsführerin, Dr. Anne-Marie Kadauke, Ärztin im Martin Gropius Krankenhaus und Dr. Susanne Reinicke, Internistin und Notärztin aus Berlin.

Redaktion: Ulrike Schuhose

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.