Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Häufig gelesen

Wolf spazierte seelenruhig am Rand von Biesenthal (Barnim)

Also wir glauben, es ist ein Wolf!

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++    
> 16:03 Uhr: Teils kräftige Sturmböen und Regen in Bernau
> 11.55 Uhr: Verkehrsunfall Bernau – Blumberger Chaussee Ecke Börnicker Landweg – PKW/LKW/Landmaschine – Vollsperrung bis etwa 12:40
> 06:35 Uhr: Die S2 fährt wieder regulär zwischen Buch und Bernau
> Wetter am Dienstag: Bis zu 14 Grad, dicke Wolken, örtlich Regen
> 05:45 Uhr: Feuerwehreinsatz in Schönow – Bungalowbrand – Beitrag

Biesenthal (Bernau): Nicht schlecht staunte am heutigen Vormittag Matthias als er gerade einen Anhänger ankoppeln wollte.

Während er sich hierauf vorbereitete, lief nur wenige Meter von ihm entfernt ein Wolf ganz gemütlich und seelenruhig an Matthias vorbei. Es blieb sogar noch Zeit das Handy aus dem Auto zu holen um einen Schnappschuss des seltenen Besuchers zu machen.

Nachdem der Wolf, wir vermuten zumindest, dass es einer ist, sein Gegenüber anschaute, verschwand er ohne Eile in den nahegelegene Wald. Auf eine genaue Ortsbeschreibung haben wir hier bewusst verzichtet.

So weit uns bekannt, hat sich bisher noch kein Wolf nach Biesenthal verirrt. Zwar gab es bereits Sichtungen im Barnim, diese waren jedoch etwas weiter weg, bzw. in der Schorfheide. Vor gut 2 Jahren berichtete Bernau LIVE über Hinweisschilder vor Wölfen in Bernau Waldfrieden. Gemeinsam gingen wir mit einem Sachverständigen und dem RBB auf Spuren- und Lossuche.

Bernau - Warnung vor dem Wolf
Foto: Bernau LIVE / 2016 in Bernau Waldfrieden

Robert Franck, Wolfsbeauftrager des Landesjagdverbandes Brandenburg (LJVB) sagte uns damals:

„Gerade jetzt ist das plötzliche Auftauchen eines Wolfes an fast jedem Ort in Brandenburg möglich. Auch wenn gesunde Wölfe in der Regel die unmittelbare Nähe zu Menschen meiden, ist alles zu unterlassen, was diese als Anfüttern verstehen könnten. Bei direktem Wolfskontakt rate ich Spaziergängern, sich bemerkbar zu machen und nicht in Panik zu verfallen. Hunde sollten zu deren Sicherheit angeleint bleiben.“

Wolf spazierte seelenruhig am Rand von Biesenthal
Foto: Bernau LIVE / Matthias

Wir danken Matthias für die eindrucksvollen Bilder und das nette Gespräch.

 

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige