Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Wohlfühlbeauftragte als Zeichen der Mitarbeiter- Wertschätzung im Helios

Helios Klinikum Berlin-Buch

Bernau (Berlin): In Zeiten von Fachkräftemangel lassen sich Unternehmen immer mehr einfallen, um es den Mitarbeiter*innen so angenehm wie möglich zu machen.

So etwa das Helios Klinikum in Berlin-Buch. Hier gibt es ab sofort “Feel Good Managerinnen”. Die neuen Wohlfühlbeauftragten zeigen neue Wege des Miteinanders auf um die Arbeit im Haus nachhaltig zu verbessern und ein klares Zeichen der Wertschätzung zu setzen. 

Seitens des Helios heisst es: Frau Frankenstein und Frau Kretschmann sind vom Typ her recht unterschiedlich. Das ist laut Frau Kretschmann „auch gut so, denn so können wir unsere ganz persönlichen Eigenschaften und Stärken einsetzen, um erfolgreich ein gemeinsames Ziel zu verfolgen – ein lebendiges Miteinander in einer einmaligen Unternehmenskultur.“

Anzeige

Beide haben auch viel gemeinsam – sie bringen Herz, Humor und viel Persönlichkeit in die Tätigkeit ein. Mit sozialer Intelligenz, Leidenschaft am Kommunizieren, sowie Netzwerken und eigenem beruflichen Gesundheits- und Pflegehintergrund sind sie stets offen für die vielschichtigen Anliegen der Mitarbeiter. Bedürfnisse werden eruiert, gemeinsam in vertrauten Gesprächen Lösungsansätze entwickelt oder umsetzbare Konzepte, zur Verbesserung entworfen.

“Wir sind das verlängerte Sprachrohr zwischen Mitarbeitern und Klinikgeschäftsführung“, beschreibt Frau Frankenstein ihre verantwortungsvolle Aufgabe. „Wir sorgen dafür, dass eine wertschätzende Unternehmenskultur gefördert, geschaffen und implementiert wird. Hier ist es dem Mitarbeiter möglich, sein volles Potenzial optimal zu entfalten und sich mit den Werten des Unternehmens zu identifizieren. Dabei ist die körperliche, geistige und seelische Fitness entscheidend.“

Frau Frankenstein war 17 Jahre Pflegekraft in einer Rettungsstelle: “Vielleicht passt ein bestimmtes Arbeitszeitmodell nicht? Oder warum gibt es Fluktuation? Tägliche Sprechstunden bieten den Mitarbeitern des Hauses Raum für Ihre Angelegenheiten.“

Madlen Kretschmann kommt aus dem Sozial- und Gesundheitssektor und hat zudem eine Ausbildung als Feel Good Managerin absolviert: “Nicht in die wiederkehrenden Arbeitsabläufe involviert zu sein, ist vorteilhaft für den unverstellten Blick und oft Teil der Lösung.“

Beide sind sich einig und freuen sich auf ihre Arbeit im Bucher Klinikum. Frau Frankenstein sagt: „Die Tätigkeit ist unglaublich abwechslungsreich. Wir sind gespannt auf jede einzelne Begegnung.“ Frau Kretschmann ergänzt: “Echte Herausforderungen sorgen aber gleichermaßen für wunderbare Momente des Miteinanders. Und dafür treten wir an.“

Feel Good Management ist ein werteorientierter Führungsstil, der den Menschen als Unternehmenswert sieht. Das Prinzip dahinter ist ganz einfach: Zufriedene Mitarbeiter sind motivierter, leistungsbereiter und deutlich produktiver. Der Erfolgsfaktor „Mensch“ rückt mehr in den Fokus. Die Werte des Feel Good Managements können dem Unternehmen entscheidende Wettbewerbsvorteile bieten, denn: Mitarbeiter, die gern zur Arbeit kommen und noch lieber bleiben, sind die Ressource Nr. 1.

In Zeiten von Fachkräftemangel wird es immer selbstverständlicher, den eigenen Mitarbeitern etwas Gutes zu tun und diese erfolgreich zu binden. Ein wertschätzendes Arbeitsklima und Wissensaustausch über Teamgrenzen hinweg zählen bei den Mitarbeitern zu den wichtigsten Faktoren, die einen attraktiven Arbeitgeber auszeichnen. Hier schließt sich der Kreis zu den zwei Happiness Beauftragten im Helios Klinikum Berlin-Buch.

Quelle: Helios Klinikum Berlin-Buch / Julia Talman

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Brandenburgklinik Berlin-Brandenburg
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: