Redaktion Bernau LIVE

BarnimBernauDiegoNachrichtenSozialesTempelfeldeTiere

Wildkatzenzentrum Felidae: Baugenehmigung für Tiger DIEGO-Gehege

Wildkatzenzentrum Felidae – Baugenehmigung endlich erteilt

Bernau (Tempelfelde): Während unser “kleiner” Barnimer Tiger DIEGO heranwuchs und mittlerweile ein stattlicher und prächtiger Tiger geworden ist, gibt es, so kurz vor seinem 2. Geburtstag, wohl ein ganz besonderes Geschenk.

Anzeige

Dieser Tage flatterte endlich und nach monatelanger Genehmigungsverfahren, die Baugenehmigung für ein neues Außengehege ein. Worauf Renato Rafael und Tiger-Ziehmama Dr. Doris Tesch lange Zeit warteten, heisst im Amtsdeutsch ganz einfach:

Genehmigungsbescheid: Erweiterung des Wildkatzen- und Artenschutzzentrums mit Auffangstation um Außengehege und Stallcontainer für Großkatzen sowie einer Grundstückseinfriedung

Klingt relativ unspektakulär, ist aber jedoch aus Sicht einer artgerechten Unterbringung von DIEGO & Co. mehr als dringend erforderlich. Zudem kam die Genehmigung beinahe in letzter Sekunde. Denn bereits im letzten Jahr sollte ein entsprechendes Außengehege errichtet werden. Hierfür wurden durch Umweltminister Jörg Vogelsänger 250.000 Euro an Lotto-Mittel zur Verfügung gestellt.

Da es beim ersten Bauantrag Probleme gab, war es fraglich, ob die Fördermittel bis zum Entscheid eines neuen Antrages zurückgehalten werden können. Denn eigentlich musste das Geld bis zum Ende des vergangenen Jahres abgerufen werden. Anderenfalls würde es einfach verfallen. Mit viel Reden und Bitten, gab es dann einen Aufschub bis zum August diesen Jahres.

Bernau - Tempelfelde - Happy Birthday, Findel-Tiger Diego - Einladung
Foto: Bernau LIVE

Um so größer war die Freude bei Renato Rafael und Dr. Doris Tesch, dass nunmehr die Baugenehmigung rechtzeitig vorliegt. Unabhängig von den Beiden, haben sich viele Menschen für DIEGO und ein neues Gehege stark gemacht, nicht nur Personen aus Politik und Wirtschaft, auch zahlreiche private Personen haben gesammelt, gespendet und das Wildkatzenzentrum Felidae unterstützt. Es wäre also sehr, sehr Schade, wenn alles für die Katz gewesen wäre.

In den kommen Wochen heisst es nun ranklotzen! Viele Dinge müssen noch erledigt werden, bevor demnächst der erste Spatenstich erfolgen kann.

Wir freuen uns sehr und werden jeden Schritt vollumfänglich begleiten.

Hintergrund: Viele der Tierarten, die im Wildkatzen Artenschutz-Zentrum FELIDAE gehalten werden, sind in der Natur aus verschiedenen Gründen von der Ausrottung bedroht – nicht nur unser Tiger DIEGO!

Daher kommt auch der Einsatz, sich im Rahmen von Erhaltungszuchtprogrammen (EEP) und in Zusammenarbeit mit anderen Zoos und zoologischen Institutionen zu engagieren. Ziel dieser Programme ist es, gesunde, genetisch ausbalancierte Reservepopulationen aufzubauen und zu erhalten. Diese können dazu dienen, Auswilderungs- und Wiederansiedelungsprojekte zu unterstützen. Bei einigen Tierarten in dies durchaus erfolgreich war. Unsere Schneeleoparden, Nebelparder, Rostkatzen und Fossas sind im Erhaltungszuchtprogramm, so Renato Rafael. 

Wildkatzenzentrum Felidae: Baugenehmigung für Tiger DIEGO-Gehege

Nach dem Motto: “Wir können nur schützen, was wir kennen!” werden Besucher über die vom Wildkatzen- und Artenschutzzentrum gehaltenen Tierarten und deren Bedrohungsfaktoren aufgeklärt. Besonders aber über den Einfluss den man als Konsument auf deren Gefährdung selbst hat.

Somit sind die dort lebenden Tiere ebenso Botschafter ihrer eigenen Arten. Ein Besuch im FELIDAE Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Barnim ist bereits ein Beitrag zum Artenschutz.

Mehr zum Thema findet Ihr auch auf unserer Homepage.

Wildkatzenzentrum Felidae – Siedlung 3 – 16230 Sydower Fließ – OT Tempelfelde

http://www.wildkatzen-barnim.de/

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du hast einen Schreibfehler gefunden oder möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Anzeige
Tags
lux Augenoptik in Bernau

Ähnliche Beiträge

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: