Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BarnimBernauNachrichten und BeiträgePanketalStadtinformationWirtschaft

WAV „Panke/Finow“ – Wasserpreise sollen 2019 stabil bleiben

Info des WAV Panke/Finow

Bernau (Barnim): Der WAV hat im Rahmen der Verbandsversammlung vom 26.11.2018 den Wirtschaftsplan für das Jahr 2019 beschlossen.

15,4 Millionen Euro sollen im Jahr 2019 investiert werden. Das Verbandsgebiet und insbesondere die Stadt Bernau verzeichnen eine erhebliche Erschließungstätigkeit.

Dem muss auch der WAV mit seinen Investitionsmaßnahmen in den Ausbau und die Erneuerung der Infrastruktur gerecht werden, so der WAV in einer Mitteilung.

Anzeige

Ferner hat der WAV auch die neuen Gebührensätze beschlossen, die ab dem 01.01.2019 in Kraft treten. Die Gebührenvorkalkulation im Trinkwasserbereich ergab eine Anpassung der Mengengebühr auf 1,43 €/m3 netto (2018: 1,17 €/m3). im Bereich Abwasser wurde für das Jahr 2019 eine Senkung der Mengengebühr auf eine Höhe von 2,57 €/m3 (2018: 2,83 €/m3) beschlossen. Für die Durchführung der dezentralen Entsorgung beträgt der Gebührensatz zukünftig 8,94 €/m3.

Fragen der Bürgerinnen und Bürger werden innerhalb der Sprechzeiten beantwortet. Gesprächs- und Besuchertermine sind nach vorheriger Vereinbarung wie bisher auch außerhalb der Sprechzeiten möglich.

Wasser- und Abwasserverband „Panke/Finow“ Der Verbandsvorsteher
Breitscheidstraße 45 | 16311 Bernau bei Berlin

Tel.: 03338 34 24 300

Infos und Öffnungszeiten findet Ihr auf der Homepage des WAV.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige Selgros Lindenbreg
Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: