Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Wahlen: BVB/FW gewinnt in Bernau – CDU im Kreistag vorn – AfD legt zu

Vorläufige Endergebnisse - Stand 27. Mai - 09 Uhr

Bernau (Barnim): Es ist spät, bzw. früh geworden. Bis in den Montagmorgen waren etliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer damit beschäftigt, die Stimmen zur Europa,- Kreistag- und Kommunalwahl auszuzählen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an ALLE, die gestern den Sonntag in den Wahllokalen verbracht- und bis heute Morgen fleißig die Stimmen ausgezählt haben.

Anbei eine kurze Übersicht der vorläufigen regionalen Endergebnisse, deren Richtigkeit noch von der Wahlleitung bestätigt werden muss. 

Anzeige

Wahl der Stadtverordnetenversammlung

Grund zum Feiern dürften wohl BVB/FREIE WÄHLER haben. In Bernau haben sie die Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung gewonnen und stellen nunmehr mit 21,5 % 8 Kandidaten in der SVV.

Erstes Statement zum Wahlerfolg in Bernau: 

“BVB / FREIE WÄHLER nimmt das Ergebnis mit Demut und Dankbarkeit auf. Alle Erwartungen wurden übertroffen. Das Resultat zeigt, dass inhaltliche Gradlinigkeit und klare Inhalte honoriert werden. Wir werden unsere Arbeit konsequent und gestärkt fortsetzen.

Die Schwerpunkte sind und bleiben: Bessere Steuerung des Zuzugs, keine weiteren Windräder in den Bernauer Ortsteilen, sinnvolle Verkehrskonzepte für alle Stadtteile, Ausbau der Bürgerbeteiligung und der demokratischen Mitwirkungsmöglichkeiten”

Es folgen die DIE LINKE mit 20,7 %, CDU mit 14,0 %, die AfD mit 12,1 % sowie die SPD mit 10,6 %.

Gewinner – Ortsbeiräte

  • Birkenhöhe: DIE LINKE 62,7 %
  • Birkholz: BfB – 100 %
  • Birkholzaue: BfB – 61,5 %
  • Börnicke: WGB – 58,6%
  • Ladeburg: BfB – 33,4 %
  • Lobetal: WGL – 46,0 %
  • Schönow: CDU – 24,5 %
  • Waldfrieden: Waldfriedeninitiative: 82,4 %

Die Wahlbeteiligung zur WAHL der SVV lag in Bernau bei Berlin bei 56,5 %.

Kreistagswahl 2019 in Barnim

  • CDU – 16,5 %
  • DIE LINKE – 15,6 %
  • AfD – 15,0 %
  • SPD – 13,4 %
  • BVB/FREIE WÄHLER – 13,0 %
  • GRÜNE/B90 – 10,9 %

Ergebnis Kreistagswahl 2019 Bernau

  • BVB / FREIE WÄHLER – 22,8 %
  • DIE LINKE – 18,1 %
  • CDU – 14,3 %
  • AfD – 13,9 %
  • SPD – 9,8 %
  • Grüne – 9,4 %

Europawahl Deutschland

  • CDU – 22,6 %
  • Grüne – 20,5 %
  • SPD – 15,8 %
  • AfD – 11,0 %

Die Barnimer haben hier wie folgt abgestimmt:

  • AfD – 19,7 %
  • CDU – 16,5 %
  • SPD – 15,2 %
  • Grüne 15,0 %
  • DIE LINKE – 15,0 %

Ergebnis Europawahl 2019 Bernau

  • AfD – 19,4 %
  • DIE LINKE – 16,6 %
  • CDU – 14,6 %
  • SPD – 13,1 %
  • Grüne – 12,6 %

Bürgermeisterwahl in Biesenthal

In Biesenthal wurde am gestrigen Sonntag zudem das Amt des Bürgermeisters, bzw. der Bürgermeisterin gewählt.

Hier konnte sich der bisherige ehrenamtliche Bürgermeister Carsten Bruch (CDU) gegen die Mitbewerberin Margitta Mächtig (DIE LINKE), Detlef Klix (BVB/FREIE WÄHLER) oder David Kenzler (SPD) durchsetzen.

Korrektur/Nachtrag: Am 16. Juni 2019 kommt es zur Stichwahl zwischen Carsten Bruch und Margitta Mächtig.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Anbei noch einige Grafiken zur Wahl.

Quelle: Stadt Bernau bei Berlin
Quelle: Stadt Bernau bei Berlin
Wahlen: BVB/FW gewinnt in Bernau - CDU im Kreistag vorn - AfD legt zu
Quelle: Stadt Bernau bei Berlin
Wahlen: BVB/FW gewinnt in Bernau - CDU im Kreistag vorn - AfD legt zu
Quelle: Stadt Bernau bei Berlin
Wahlen: BVB/FW gewinnt in Bernau - CDU im Kreistag vorn - AfD legt zu
Quelle: Landkreis Barnim

Links mit allen Einzelauswertungen zum Nachschauen

Wahlergebnisse Stadt Bernau bei Berlin

Wahlergebnisse Kreistag Barnim

Wahlergebnisse Europawahl Deutschland

Verwendete Quellen: Stadt Bernau bei Berlin, Landkreis Barnim, ARD Tagesschau.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Berlin Brandenburg
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: